Brasília (dpa) - In ganz Brasilien sind Tausende Menschen gegen die Corona-Politik des rechten Präsidenten Jair Bolsonaro auf die Straßen gegangen. In der Hauptstadt Brasília sowie 14 Provinzhauptstädten forderten sie am Samstag mehr Impfungen und wirtschaftliche Unterstützung in der Corona-Krise, ...

Kommentare

(6) Pontius · 20. Juni um 15:36
@4 Dafür haben die Brasilianer auch die 2.5-fache Bevölkerung - rechnet man dann jedoch noch hinzu, dass die offiziellen Zahlen in Deutschland näher an der Realität sind und in Brasilien eher unterschätzt, so entwickelt sich das Verhältnis wieder schlechter für Brasilien.
(5) Mf87600 · 20. Juni um 09:19
weiss gar nicht was ihr habbt das war doch nur sein Eingriff in die Rentenkasse... also Daumen Hoch fur den Menschen......... Kann Spuren von Ironie enthalten..
(4) gabrielefink · 20. Juni um 08:27
<Über eine halbe Million Corona-Tote in Brasilien> Ist das die Freiheit, die sich die Corona-Leugner auch hierzulande vorstellen?
(3) satta · 20. Juni um 05:46
Das war leider eine Katastrophe mit Ansage, aber so ist das eben mit Populisten an der Macht. Hoffentlich wird der brasilianische Donald Trump zur nächsten Wahl genauso abgestraft wie sein US-amerikanischer Kumpel.
(2) bangbuex51 · 20. Juni um 04:01
der präsident ist nunmal besser als ein deutscher minister, der sportliche 90.000+ x geschafft hat.
(1) LordRoscommon · 20. Juni um 03:55
Toitsche Covidioten: "Bolso ist ein Held seines Volkes, der die Freiheit verteidigt!!!" - Vernünftige Leute: "Bringt Bolso vor den Internationalen Strafgerichtshof!"
 
Suchbegriff