Potsdam (dts) - Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) hat Bundesaußenminister Heiko Maas aufgefordert, sich an der Lösung des Problems der aus Weißrussland einreisenden Flüchtlinge zu beteiligen. Er sei "nicht darüber informiert, was im Bundesaußenministerium in dieser Angelegenheit ...

Kommentare

(2) TheRockMan · 14. Oktober um 19:44
"Hybride Kriegsführung"? Der Wort-Eskalation will ich mich nicht anschließen. Den Maßnahmen gegen bestimmte Fluggesellschaften stehe ich positiv gegenüber, weil diese Fluggesellschaften ihre Gewinne auf dem Rücken des Flüchtlings-Elends machen. Diee Flüchtlinge wollen nicht nach Belarus und auch nicht nach Polen, also lasst sie uns aufnehmen, halbwegs gerecht innerhalb Deutschlands verteilen und sehen, wozu wir sie brauchen können. Die Kosten stellen wir Polen in Rechnung.
(1) MarioMUC · 14. Oktober um 17:01
Wir schaffen das schon.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News