Berlin (dpa) - Ein technischer Defekt könnte aus Sicht der Ermittler Ursache für das Feuer in einem mit Hunderten Fußballfans besetzten Sonderzug in Berlin gewesen sein. Das teilten Generalstaatsanwaltschaft Berlin und die Berliner Bundespolizei am Montagnachmittag mit. Nach ersten Erkenntnissen ...

Kommentare

(23) thrasea · 20. Januar um 21:28
Das Ergebnis der Untersuchung scheint nur noch für die Lokalpresse interessant zu sein, und dort leider auch nur hinter einer Bezahlschranke: Brandursache war ein technischer Defekt in der Heizanlage bzw. dort ein verklebtes Relais. Das Gutachten bestätigt Augenzeugenberichte, nach denen das Feuer in der Zwischendecke des Zuges ausgebrochen war. <link> Also keine Pyros, keine wildgewordenen Fans.
(22) Gertrud · 21. Oktober 2019
Das hätte schlimmer ausgehen können. Gute Besserung!
(21) Shugger · 21. Oktober 2019
Entsetzlich, einfach nur entsetzlich. Bing gespannt was die Brandursache sein wird.
(20) ausiman1 · 20. Oktober 2019
Gottsei DAnk hat es keine Toten gegeben, ob jetzt ein technischer defekt oder irgendwelche Fans Pyotechnik evtl. angezündet haben im Zug wird die Polizei schon ausfinden. Hauptsache es gibt keine Toten und nu 3 Leichtverletzte.
(19) brooke · 20. Oktober 2019
@18 Das Feuer entstand erst während der Fahrt..
(18) 17August · 20. Oktober 2019
warum steigen die in einen brennenden Zug ein?
(16) brooke · 20. Oktober 2019
@14 der Technische Defekt wird im Artikel erwähnt..
(9) LordRoscommon · 20. Oktober 2019
@8: Technischer Defekt? Danke Merkel! Daran sind nur die Flüchtlinge Schuld!!!1ölfzwölfdrölf!!!bast ahastenichtgesehen!!!echteyehr lich!!!daswirdmandochnichsagen dürfen!!!wosimmadenhier!!!
(8) thrasea · 20. Oktober 2019
Um die Spekulationen hier mal einzufangen: "Mehrere Zuginsassen berichteten laut Tobias Sailer, dass eine Heizung wenige Minuten nach Beginn der Fahrt in Brand geraten sei. Auch die Berliner Polizei geht von einem technischen Problem aus. 'Im Moment spricht alles für einen technischen Defekt', sagte Polizeisprecher Martin Halweg am späten Samstagabend gegenüber der Badischen Zeitung. 'Andere Erkenntnisse liegen uns nicht vor'." <link> Bilder: <link>
(7) Joywalle · 20. Oktober 2019
Na die Unioner waren das jedenfalls nicht.
(6) LordRoscommon · 19. Oktober 2019
@3: Kein Grund zum Fackeln. Aber klar, deine AfD hat jeden Tag einen Scheiß-Tag, und deren Fans fackeln ja auch jeden Tag. immer schön die Facklerentschuldigen. Alles nur angewandte Kritik, außer sie geht gegen euch, dann ist es "Demokratiefeindlichkeit".
(5) taps · 19. Oktober 2019
In so einem Fanzug geht es manchmal lustig einher, hoffentlich hatte kein Fan versehentlich damit etwas zu tun.
(4) CYBERMAN2003 · 19. Oktober 2019
@3 das trifft es ganz genau.
(3) bs-alf · 19. Oktober 2019
Scheiß Tag für die Freiburger Fans.
(2) UweGernsheim · 19. Oktober 2019
zunächst einmal gut, dass es größtenteils, bis auf die drei oder mehr Verletzten, glimpflich ausgegangen ist. Dann lässt so ein Vorfall bei einem Fan-Zug natürlich der Spekulation Tür und Tor offen. Hoffentlich war's ein zufälliger Unfall und nicht durch irgendwen bewußt herbeigeführt. Da bleibt nur auf die Untersuchungsergebnisse abzuwarten.
(1) Todt · 19. Oktober 2019
Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Oder?
 
Diese Woche
30.03.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News