Bosbach legt Laschet Rücktritt nahe

Berlin (dts) - Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach hat dem CDU-Bundesvorsitzenden Armin Laschet nahe geleht, sein Amt für einen Generationen-Wechsel freizumachen. "In NRW hat Armin Laschet mit Hendrik Wüst gezeigt, wie es geht. Er ist ein junges, frisches Gesicht. Er ist Mitte Vierzig", sagte er der "Bild".

Es wäre "ein gutes Zeichen", wenn Laschet jetzt den Generationenwechsel in der CDU "moderieren" würde, so Bosbach. "Es geht um Würde und Achtung für Armin Laschet selber." Er bekräftigte: "Wir wollen keine wochenlange Demontage. Das sind wir Armin Laschet schuldig, dass wir anständig mit ihm umgehen." Bosbach warnte zugleich potenzielle Nachfolgekandidaten: "Es gibt viele, die jetzt mit den Hufen scharren. Aber nicht jeder, der jetzt als erster Hier ruft, wird es auch unbedingt."
Politik / DEU / Parteien
07.10.2021 · 00:00 Uhr
[1 Kommentar]
 
Treffen unter Freunden? Merkels Abschiedsbesuch bei Erdogan
Erdogan und Merkel
Istanbul (dpa) - Trotz aller Differenzen hoffen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der türkische […] (55)
Idris Elba über die Fallstricke des Ruhms
Idris Elba
(BANG) - Idris Elba weist darauf hin, dass Ruhm eine große Bürde ist. Als international erfolgreicher Star […] (00)
 
 
Suchbegriff