Die deutschen Waldbesitzer sprechen bereits von einer „Jahrhundertkatastrophe“. Denn in diesem Jahr haben sie nicht nur mit Wetterphänomenen wie Dürren und Stürmen zu kämpfen, sondern auch mit dem Borkenkäfer. Dieser bohrt sich in die Rinde der Bäume, um dort Brutgänge für den Nachwuchs anzulegen. ...

Kommentare

(3) ircrixx · 21. August um 15:04
@1: Nein, essen, als Überlebenstraining für Einzelkämpfer.
(2) Black-Shark · 21. August um 14:58
Evtl könnten ja die ABC Leute mal in Montour und Sprühgerät durch die Wälder laufen :)
(1) Grizzlybaer · 21. August um 14:48
"Sollen sie den Borkenkäfer erschießen"? Ironie out
 
Diese Woche
17.09.2019(Heute)
16.09.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News