Böses Omen? AppleTV+ verliert schon jetzt seinen Programmchef

• Kim Rozenfeld gibt seinen Posten bei AppleTV+ auf
• Trennung wohl in beiderseitigem Einvernehmen
• Weitere Zusammenarbeit mit Produktionsfirma möglich

Seit dem 1. November gibt es für Videostream-Liebhaber eine neue Anlaufstelle: Der Technologiekonzern Apple ist mit seinem hauseigenen Streamingdienst an den Start gegangen und hofft darauf, in dem lukrativen Markt Erfolge feiern zu können. Nun muss der iPhone-Hersteller allerdings in diesem Segment zunächst einen personellen Rückschlag verkraften.

Kim Rozenfeld verlässt Apple

Diversen Medienberichten zufolge wird Kim Rozenfeld Apple nur kurze Zeit nach dem Start von AppleTV+ verlassen. Der Manager hat bei Apples Streamingdienst die aktuellen Serienprogramme und das nicht-fiktionale Programm verantwortet. Erst vor rund zwei Jahren war er zum Unternehmen gestoßen.

Die Nachricht kommt überraschend, denn Rozenfeld war 2017 als einer der ersten Mitarbeiter dem Team von Jamie Erlicht und Zack van Amburg, den Chefs von AppleTV+, beigetreten, nachdem er zuvor mehrere Jahre die Programmabteilung bei Sony Pictures verantwortet hatte.
Zu den Gründen seines Abgangs ist nichts bekannt, Medien zufolge sollen Rozenfeld und Apple aber einvernehmlich beschlossen haben, das Angestelltenverhältnis aufzulösen.

Bei Apple wird künftig Matt Cherniss die Aufgaben von Kim Rozenfeld übernehmen. Derzeit verantwortet Cherniss noch die Drehbuchentwicklung.

Weitere Zusammenarbeit geplant

Obwohl Rozenfeld nicht mehr bei Apple selbst angestellt sein wird, arbeiten beide Parteien dem Vernehmen nach weiter miteinander an gemeinsamen Projekten. Wie unter anderem "Deadline" berichtet, hat Apple einen Vertrag mit Half Full Productions, der Produktionsfirma von Rozenfeld, unterschrieben und sich das Vorkaufsrecht für alle Formate gesichert, die Rozenfeld künftig neu entwickelt.

Und auch auf die laufende Serienproduktion soll der Weggang des Managers zunächst keine großen Auswirkungen haben, Apple hatte zuletzt für alle seine bereits bestehenden Serienformate jeweils eine zweite Staffel angekündigt.

Ausland
[finanzen.net] · 14.11.2019 · 18:04 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
09.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News