BMW-Großaktionärin Klatten erneut erpresst

München (dpa) - Die BMW-Großaktionärin Susanne Klatten ist wieder erpresst worden. Die Münchner Staatsanwaltschaft bestätigte einen Bericht der Münchner «Abendzeitung», nach dem drei Männer unter Tatverdacht verhaftet wurden. Die mutmaßlichen Erpresser hätten für angebliche Videos von Treffen der Münchner Milliardärin mit dem Schweizer Gigolo Helg Sgarbi 800 000 Euro und einen BMW gefordert, sagte der Münchner Oberstaatsanwalt Anton Winkler der dpa. Sie sollen in den kommenden Tagen in Untersuchungshaft gebracht werden.
Kriminalität / Erpressung / Leute
16.07.2009 · 20:17 Uhr
[7 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×