Bloomberg bei Bürgermeisterwahl nur knapp vorn

New York (dpa) - Bei der Bürgermeisterwahl in New York liegt der Amtsinhaber Michael Bloomberg entgegen allen Voraussagen nur knapp in Führung. Nach Auszählung von zwei Dritteln der Wahlbezirke konnte der parteilose Finanzmogul 49 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Sein demokratischer Herausforderer William Thompson lag bei 48 Prozent. Die Meinungsumfragen hatten Bloomberg einen haushohen Vorsprung von 12 Prozentpunkten und mehr vorausgesagt.
Wahlen / Kommunen / USA
04.11.2009 · 04:48 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×