Karlsruhe (dpa) - Eine Arztpraxis darf einer blinden Frau nicht aus hygienischen Gründen verbieten, mit ihrem Führhund durchs Wartezimmer zu gehen. So ein Verbot benachteilige die Frau wegen ihrer Behinderung, entschied das Bundesverfassungsgericht. Die Richter gaben einer Verfassungsbeschwerde der ...

Kommentare

(4) Mehlwurmle · 15. Februar um 16:02
@3: Ja, für Allergiker sicher nicht schön. Allerdings gibt es gegen Allergien wirksame Medikamente, gegen Blindheit leider nicht. Von daher finde ich das Urteil richtig.
(3) setto · 14. Februar um 12:58
Solange dort ein Gitter ist ist es wirklich unzumutbar für das Tier, da müsste die Praxis das umbauen lassen, andererseits verstehe ich die Praxis auch, für Patienten mit passender Allergie auch nicht schön
(2) LoneSurvivor · 14. Februar um 12:49
Sehr gut.
(1) ircrixx · 14. Februar um 12:45
Da waren die blinden Hunde wohl auf der Ärzteseite ...
 
Diese Woche
20.02.2020(Heute)
19.02.2020(Gestern)
18.02.2020(Di)
17.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News