Blackfriday-Domains - ein Schnäppchen an Blackfriday

Blackfriday ist der umsatzstärkste Tag im E-commerce
Koeln, 23.11.2020 (PresseBox) - Die Vor-Weihnachtszeit ist in vielen Branchen die umsatzstärkste Zeit. In der Corona-Krise wird sich dieser Umsatz verstärkt in das Internet verlagern.

Machen Sie es wie Amazon! Starten Sie -spätestens im nächsten Jahr- eine Blackfriday-Kampagne.

Der Begriff und die Domain .blackfriday bedeutet nicht, was manche mit ihm assoziieren: Der berühmte Börsencrash der 1930er Jahre war der "Black Monday".

In den USA ist der "Black Friday" der Tag nach Thanksgiving. Viele Geschäfte starten ihre Weihnachts-Saison und machen extrem günstige Angebote. In Großbritannien ist "Black Friday" der Freitag vor Weihnachten. Dieser Tag wird traditionell stark für das Ausgehen in Restaurants und Parties genutzt.

Wikipedia schreibt über Black Friday in Deutschland:

"Während der Black Friday in den USA hauptsächlich vor Ort in den Geschäften und Filialen der Einzelhändler stattfindet, werden in Deutschland die meisten Rabatte online angeboten. In größerem Rahmen findet der „Black Friday“ in Deutschland seit 2013 statt. Apple war 2006 das erste Unternehmen, das zum Black Friday mit Rabatten geworben hat. Den Namen Black Friday verwendete Apple dabei in Deutschland nie, sondern sprach etwa 2012 von einem „eintägigen Shopping Event“. Das Event gewann in den Folgejahren schnell an Bekanntheit. 2013 bewarben 500 Händler ihre Angebote zum Black Friday über eines von mehreren Werbeportalen. 2017 kannten bereits 89 Prozent aller Deutschen den Black Friday. Rund 60 Prozent wollten an ihm einkaufen."

Optimal für Ihre Blackfriday-Kampagne ist die Blackfriday-Domain: Viele Namen sind unter dieser neuen Domain noch frei.

Wenn Sie sich mehr an Weihnachten orientieren, kommen auch die Christmas-Domains und Gifts-Domains für eine Weihnachtswerbekampagne in Frage.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit de-Domains und com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

"Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser."

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Blackfriday-Domains, Christmas-Domains und Gifts-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

"Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern."

Jeder, der eine Blackfriday-Domain in der Black Week bestellt, erhält bei domainregistry.de 10 % Rabatt auf den normalen Preis.


Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
http://www.domainregistry.de/...
E-Commerce
[pressebox.de] · 23.11.2020 · 17:34 Uhr
[1 Kommentar]
 

USA verhängen neue Sanktionen gegen chinesische Führung

Festnahmen in Hongkong
Washington (dpa) - Im Zusammenhang mit dem umstrittenen Sicherheitsgesetz in Hongkong hat die scheidende […] (09)

Apple AirPods verlieren Marktanteil

Die Apple AirPods haben nach den aktuellsten Daten der Marktforschungsfirma Counterpoint Research einen […] (02)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News