«Black-ish» geht weiter, «Mixed-ish» geht auf Sendung

Die neue Serie folgt Rainbow Johnson, der bei einer gemischtrassigen Familie seine Lebenserfahrungen sammelte.

Das amerikanische Network ABC hat die Sitcom Black-ish für eine sechste Staffel erneuert und zeitgleich einen Serienauftrag für das Prequel namens Mixed-ish erstellt. Das Spin-Off der Serie, das sich seit Februar in Entwicklung befindet, konzentriert sich auf die Erfahrungen mit Tracee Ellis Ross‘ Charakter Rainbow Johnson, der in den 80er Jahren in einer gemischtrassigen Familie aufwuchs.

«Black-ish» konzentriert sich dagegen auf die Johnsons, eine wohlhabende schwarze Familie, die in einer überwiegend weißen Nachbarschaft wohnt. Die Sitcom kam mit der fünften Staffel auf rund 3,33 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren und einem Rating von 0,80 bei den 18- bis 49-Jährigen. In der Show sind unter anderem Laurence Fishburne, Yara Shahidi und Marcus Scribner zu sehen.

«Mixed-ish» wird mit Arica Himmel, Tika Sumpter, Christiana Anthony, Mykal-Michelle Harris und Ethan Childress besetzt sein. Die neue Sitcom ist das zweite Spin-Off, denn seit zwei Jahren läuft schon «Grown-ish» beim Kabelsender Freeform.
News / US-Fernsehen
03.05.2019 · 06:57 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News