Björn Ulvaeus ist begeistert von Greta Thunberg

Band Abba
Foto: BANG Showbiz
Der schwedische Musiker ist begeistert von dem Einsatz der jungen Umweltschützerin und hat in einem Video nun zu der kleinen Schwedin gehalten.

(BANG) - Björn Ulvaeus ist begeistert von der Umweltaktivistin Greta Thunberg.

Der Musiker gehört zu den wohl bekanntesten Gesichtern Schwedens. Jetzt hat er sich zu einem weiteren Gesicht seines Landes geäußert, dass in den vergangenen Monaten für einen weltweiten Sinneswandel gesorgt hat. In einem Video lobte Ulvaeus laut 'NME' den Einsatz Greta Thunbergs für die Umwelt: ''Sie macht manche Menschen, vorwiegend Männer, verrückt und ich finde, dass es schwierig ist zu verstehen, woher diese Wut kommt. Wie kann man sich so sehr erniedrigen und das Aussehen eines Kindes kritisieren? Ein junges Mädchen. Der Grund ist natürlich das Fehlen von Gegenargumenten.'' Und dann wird der Musiker konkreter: ''Auch, wenn man nicht denkt, dass alles, was Great sagt oder macht unbestreitbar ist, muss man ihren Mut und ihren Fokus bewundern. Es ist eine monumentale Leistung, in so einer kurzen Zeit eine globale Massenbewegung aus dem Nichts heraus zu kreieren.'' Aber auch andere Musiker stehen zu dem jungen Mädchen. So gibt die schwedische Umweltaktivistin zum Beispiel auf dem Track 'The 1975' der Band The 1975 ihr musikalisches Debüt. Begleitet von minimalistischen Orchesterklängen ist Gretas Stimme zu hören, die sich mit einer wichtigen Botschaft an die Hörer richtet.

''Wir müssen anerkennen, dass die älteren Generationen gescheitert sind. Alle politischen Bewegungen in ihrer heutigen Form sind gescheitert. Aber Homo Sapiens ist noch nicht gescheitert'', sagt sie. In ihrer Botschaft fordert die 16-Jährige das Publikum dazu auf, Mut zu beweisen und sich für umweltpolitische Themen einzusetzen. ''Ja, wir scheitern gerade, aber es ist noch Zeit, alles umzudrehen. Wir stehen einer Katastrophe ungesagten Leidens für eine enorme Anzahl an Leuten gegenüber. Und jetzt ist nicht die Zeit, mit Höflichkeit zu sprechen oder sich darauf zu konzentrieren, was wir sagen können oder nicht können,'' erklärt sie.

Showbiz
10.10.2019 · 07:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
21.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News