Berlin (dts) - Der IT-Branchenverband Bitkom hat es begrüßt, dass die Digitalisierung eines der Leitmotive der deutschen EU-Ratspräsidentschaft werden soll. Es sei überfällig, "dass der Europäische Rat einen Code of Conduct zur datenschutzkonformen Nutzung von Gesundheitsdaten in seine ...

Kommentare

(2) itguru · 30. Juni um 11:30
Ich befürworte voll die Digitalisierung. Jedoch gilt bei allem immer zu bedenken, das auch ein Leben ohne digitale Hilfsmittel möglich sein muss und nicht in einem Chaos enden würde. Was ist z.B. bei einem generellen Stromausfall der über Wochen andauert? Was passiert wenn durch nicht vorhersehbare Sonnenstrahlung der gesamte Funkverkehr lahm gelegt wird? Auch ein analoges Leben darf dann nicht im Chaos enden.
(1) ticktack · 30. Juni um 11:09
Digitalisierung ist unausweichlich - doch bitte nur in Maßen. Und es muss reale Freiräume geben. Kinder unter 10 Jahren sollten sogar eher vor der Digiatlisierung geschützt werden. Und Privatbereiche mit weniger Digitalisierung sind genauso wichtig, denn der zwanghafte Internet- und Medienkonsum wird im neuen internationalen Verzeichnis der Krankheiten (ICD-11) zu Recht als psychische Störung bezeichnet.
 
Diese Woche
13.07.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News