Bischöfin Käßmann zur EKD-Ratsvorsitzenden gewählt

Ulm (dpa) - Hannovers Landesbischöfin Margot Käßmann ist neue Chefin der Evangelischen Kirche in Deutschland. Das Kirchenparlament wählte die 51-Jährige in Ulm zur EKD-Ratsvorsitzenden. Damit repräsentiert erstmals eine Frau die knapp 25 Millionen Protestanten in Deutschland. Käßmann tritt die Nachfolge des Berliner Bischofs Wolfgang Huber an, der mit Erreichen des Pensionsalters ausscheidet. Käßmann will mit einer «zeitgemäßen Kirche» mehr Menschen für den Glauben gewinnen.
Kirchen
28.10.2009 · 10:16 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×