Billie Joe Armstrong: Keine 'langen' Songs, bitte!

Billie Joe Armstrong von Green Day
Foto: BANG Showbiz
Billie Joe Armstrong mag keine ''langen'' Songs mehr.

(BANG) - Billie Joe Armstrong mag keine ''langen'' Songs mehr.

Der Green Day-Frontmann mag in der Vergangenheit einige längere Stücke geschrieben haben, wendete sich auf dem neuen Album der Band, 'Father Of All...', allerdings eher kurzen Songs zu. So sind alle Lieder auf dem Werk bis auf eines kürzer als zwei Minuten, wie der 47-jährige Sänger dem Magazin 'Kerrang!' verriet. Er sagte: ''Ich habe entschieden, dass ich keine langen Songs mag und das kommt von einer Band, die 'Jesus of Suburbia' schrieb. Ich bin wie ein 16-Jähriger mit ADHS. Wenn ich der Musik von anderen Leuten zuhöre, schaue ich immer darauf, wie lang der Song ist. Wenn er über drei Minuten lang ist, dann sagte ich: 'Uh, weg. Ich will mir diesen Sch*** nicht anhören!'''

Die Band ist wegen des neuen ''Kapitels'' in ihrer langen Karriere aufgeregt und gleichzeitig erleichtert, dass ihre Pläne für das neue Album nun öffentlich bekannt sind. Tre Cool erklärte im Interview: ''Das fühlt sich definitiv wie ein anderes Kapitel an. Wir brennen und wollen raus gehen. Bis jetzt haben wir verdammt nochmal nur jeder einzelnen Person ins Gesicht gelogen. 'Also, was macht ihr Jungs so?' 'Uh, weißt du, nichts...' Wir sind so verdammt glücklich, darüber zu sprechen. Es ist einfach solch ein lästiges Geheimnis. Wir haben diese Platte, auf die wir so stolz sind, und wir wollen sie einfach für jeden spielen.''

Obwohl die 'Basket Case'-Rocker hoffen, dass ihre neue LP den Fans ''Freiheit'' bringt, gaben sie auch zu, dass es schwierig war, das Werk zu erschaffen. Billie Joe erläuterte weiter, dies habe an der bewussten Entscheidung der Bandmitglieder gelegen, etwas anderes zu machen als zuvor. ''Absolute Freiheit. Freiheit, zu tanzen. Ich denke, dies wird eine der schwierigsten Platten sein, die wir jemals gemacht haben, was bedeutet, dass der Sound hart ist'', so Armstrong.

Musik
15.09.2019 · 10:45 Uhr
[1 Kommentar]