Billie Eilish: Video gegen den Klimawandel

Billie Eilish
Foto: BANG Showbiz
Die amerikanische Newcomerin nutzt ihre große Bühne, um auf die drastischen Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen.

(BANG) - Billie Eilish macht musikalisch auf den Klimawandel aufmerksam.

Die 17-jährige Musikerin hat es innerhalb weniger Monate geschafft, zu einer der erfolgreichsten Musikerinnen unserer Zeit aufzusteigen. Nun nutzt sie ihre Bühne, um auf die tragischen Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. So ist sie in ihrem neuen Musikvideo zu 'All the good girls go to hell' als gefallener Engel zu sehen, dessen Flüge von Öl verklebt sind. Dazu rief sie zu den weltweiten Klimastreiks auf, die am 20. September stattfinden. Auf Instagram schreibt sie: ''Gerade fordern Millionen von Menschen weltweit unsere Politiker auf, dem Problem Beachtung zu schenken. Unsere Erde wärmt sich in einer beispiellosen Geschwindigkeit auf, Eiskappen schmelzen, unser Meeresspiegel steigt an, Wildtiere werden vergiftet und unsere Wälder brennen.''

Erst kürzlich hatte die Musikerin ihre Depressionen öffentlich gemacht und gegenüber dem 'Rolling Stone' berichtet: ''[Mit 13] war ich wahrscheinlich am unsichersten. Ich war nicht so selbstbewusst. Ich konnte nicht sprechen und einfach normal sein. Wenn ich darüber nachdenke oder Bilder von mir von damals sehe, ich fühlte mich gar nicht okay damit, wer ich war. Beim Tanzen trägt man sehr enge Klamotten. Und ich habe mich in wirklich engen Klamotten nie wohl gefühlt. Ich sorgte mich immer wegen meinem Aussehen. Das war der Höhepunkt meiner falschen Körperwahrnehmung. Ich konnte gar nicht in den Spiegel schauen.''


Musik
11.09.2019 · 07:00 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
17.10.2019(Heute)
16.10.2019(Gestern)
15.10.2019(Di)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News