Berlin (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw will den ehemaligen Nationalspieler Thomas Müller nach Informationen der «Bild»-Zeitung zur Europameisterschaft in die DFB-Auswahl zurückholen. Gut eine Woche vor Bekanntgabe des EM-Kaders soll Löw schon bei Müller angerufen und dem FC-Bayern- ...

Kommentare

(19) Marc · 13. Mai um 03:41
@18 Wie man die letzten Monate gesehen hat, schwächt Mustafi sogar Schalke und 2014 hat er nicht besser gespielt. Daher ist es absolut richtig, dass nur seine Verletzung uns die Möglichkeit gegeben hat Weltmeister zu werden. Hinzu kommt noch 😳. Bei ihm habe ich seit 2010 nicht verstanden, weshalb er so gehyped wird, aber der ist zum Glück ja auch Geschichte.
(18) Fan2016 · 12. Mai um 19:45
@11 WM 2010 Halbfinale gegen Spanien, 2012 gegen Italien...beide male katastrophale Umstellungen in der Mannschaft und 2014 lief es erst wieder gut in der Abwehr als Mustafi verletzt ausschied und Lahm wieder auf seiner Lieblinsposition spielen durfte. Das ist nicht Löws Verdienst. Wir hatten zwischen 2006 und 2016 ein Dreamteam und ohne Löw, mit einem Flick, Hrubesch, Kuntz oder sogar Klopp hätten wir mehr Titel geholt wie "nur" die WM 2014.
(17) roger1d · 12. Mai um 10:14
Bei der derzeitigen Form gehört er in den Kader.
(16) tastenkoenig · 11. Mai um 18:06
Was war denn so furchtbar an der Art und Weise? Löw ist sogar nach München gefahren, um mit ihnen persönlich zu sprechen. Das können nicht viele Ex-Spieler von sich sagen.
(15) GeorgeCostanza · 11. Mai um 17:34
Nach der Art und Weise, wie Müller und Co ausgebootet wurden, würde ich an Müllers Stelle sagen "Klar spiel ich wieder für Deutschland, aber nicht unter Löw." @6 würde hier einen Grauton wählen, wenn nicht direkt schwarz oder weiß (und egal, was hier was ist, mein Weg wäre abzulehnen, denn es ist nicht nur Löw, sondern der DFB).
(14) thekilla1 · 11. Mai um 15:01
Verzweifelte Versuche den sinkenden Kahn zu retten? :D
(13) AS1 · 11. Mai um 14:22
@12 Erstaunlich, aber da sind wir uns offensichtlich völlig einig.
(12) LordRoscommon · 11. Mai um 14:17
@9: Kahn hatte EINEN Patzer in dem Finale, in dem wir ohne ihn gar nicht gestanden hätten. Mit Fliegenfänger Lehmann haben wir kein Finale mehr erreicht. @11: Eine dieser bösen Zungen war und ist meine. @8: Wenn Du Zeit & Lust hast, guck Dir das Spiel gegen Italien an <link>
(11) AS1 · 11. Mai um 13:49
@1 @7 Völlig richtig. Löw hat auch noch andere Fehlentscheidungen getroffen, die Turniersiege gekostet haben, siehe EM 2012. Böse Zungen behaupten ja auch, daß der WM-Titel 2014 eher trotz statt wegen Löw gewonnen wurde. @8 Aussagen wie "die Mannschaft reagiert selbst auf taktische Änderungen des Gegners" oder "Das Spielsystem des Gegners ist irrelevant, wir drücken unser Spiel durch" erhöhen auch nicht gerade das Vertrauen in seine taktischen Fähigkeiten.
(10) Roybaer · 11. Mai um 12:29
Find ich gut.
(9) tastenkoenig · 11. Mai um 12:25
@7: Was ich aber noch auf dem Schirm habe ist der Patzer von Kahn im Finale des vorherigen WM-Turniers … ;-)
(8) tastenkoenig · 11. Mai um 12:24
@7: Ich sehe schon, Du und Löw werdet keine Freunde mehr. Ich bezweifle beide Theorien vom "eigentlichen Macher". Sowohl Löw als auch Flick haben sicher ihren Einfluss als Co gehabt, mehr aber auch nicht. Was das Sommermärchen angeht muss ich zugeben, dass ich die Torwartleistung im Halbfinale nicht mehr auf dem Schirm habe. Aber über die Zeit hinweg hatte ich eigentlich nie den Eindruck, dass der Wechsel ein offensichtlicher Fehler war. Und das Elferschießen mit dem Zettel ist ja fast legendär.
(7) LordRoscommon · 11. Mai um 12:08
@3: Wenn der Macher hinter Klinsmann Löw war, war Löw der Macher hinter einer krassen Fehlentscheidung im deutschen Tor, damit dem Verlust des Halbfinales im "Sommermärchen".
(6) Marc · 11. Mai um 11:05
@2 @4 Ne, denn Müller spielt nicht für Löw, sondern für Deutschland. Und Löw ist ab Mitte Juli Geschichte als Bundestrainer...was danach kommt, wird man sehen.
(5) storabird · 11. Mai um 10:41
Das Sorgenkind ist aber auch die Defensive. Also Hummels gleich mit zurückholen.
(4) KonsulW · 11. Mai um 09:47
An Müllers Stelle würde ich die Rückkehr in die Nationalmannschaft ablehen, da hätte ich meinen Stolz.
(3) tastenkoenig · 11. Mai um 09:46
Müller ist der einzige aus dem Trio, der sich wirklich aufgedrängt hat. Die anderen beiden haben sich wieder verbessert, aber nicht zwingend. • @1: Bei Klinsmann hat man damals gesagt, der eigentliche Macher sei Löw gewesen. Bei Löw sagt man nun, eigentlich war's Flick. Irgendwas hakt an der Theorie … Wobei Löw sicherlich nach der WM den Faden verloren hat. Sein ganzes Auftreten danach vermittelt den Eindruck, dass er ein Stück weit beratungsresistent geworden ist.
(2) deBlocki · 11. Mai um 09:33
Wenn Müller kein Weichei ist, lehnt er das ab.
(1) LordRoscommon · 11. Mai um 07:25
Das Problem heißt doch nicht Müller, auch nicht Hummels oder Boateng. Das Problem heißt LÖW. Nach der WM 2014 musste Löw ohne Flick auskommen und hat danach nichts mehr gerissen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.06.2021(Heute)
22.06.2021(Gestern)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News