Coconut Creek/ Tampa (dpa) - Wenige Tage vor der US-Präsidentschaftswahl haben sich Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden am Donnerstag ein Fernduell im wichtigen Bundesstaat Florida geliefert. Angesichts anhaltend hoher Infektionszahlen in der weiter grassierenden Corona-Pandemie ...

Kommentare

(16) Urxl · 30. Oktober um 21:59
So einen Spinner überhaupt in das Amt zu wählen sagt viel über die Amerikaner aus.
(15) Tashunkawitko · 30. Oktober um 19:38
Trump hat aus seiner Erkrankung nichts gelernt. Kein Wunder - bei dem milden Verlauf...Andere haben dieses Glück nicht.
(14) Pontius · 30. Oktober um 14:42
@8 Alternativ hat sie auch eine schwere Infektion gehabt. Allerdings war Trump bei der Rückkehr ins Weiße Haus definitiv nicht auf der Höhe.
(13) mikarger · 30. Oktober um 13:52
@7: Deinen Gedanken ("Ich denke schlimmer kanns nimmer werden.") hatte ich schon beim Troubelyou-Schorsch.- Und dann kam Caesarius Donaldus Trumpus mit seine geliebten Inko... oooOOO(ich schweife ab).
(12) toyo · 30. Oktober um 12:33
Aber hier (noch) mal eine "schöne" Beschreibung des Menschens Trump <link> Erklärt vieles, aber ob das auf weitere 4 Jahre besser ist, mag ich bezweifeln.
(11) toyo · 30. Oktober um 12:20
@10 Warum? Argumente?
(10) piti21 · 30. Oktober um 12:15
Trump ist auf jeden Fall besser als Biden!!!
(9) e1faerber · 30. Oktober um 12:10
Nein, die Frage ist doch was bekommen wir von Biden? International hat Trump nur Mist gemacht. Aber National hat er vor Corona auch eine Menge Gutes für die Amerikaner getan, wenn es auch gegen die Welt gerichtet war. Ich weiß nicht ob uns Biden voran bringt, denn als Vice-Präsident bei Obama hat er auch viel Mist verzapft. Denke dabei nur an die großflächige Einmischung in der Ukraine.
(8) toyo · 30. Oktober um 12:04
@7 Seine Frau Melania kam anscheinend nicht in den Genuss der "besten" Medikamenten. Sie hat sich länger mit den Sympthomen rumgeschlagen. Merkwürdig ist es schon
(7) Pumuckeline · 30. Oktober um 11:46
Nun ja die Frage ist, hatte Trump wirklich Corona, und wenn ja, dann bekam er die besten Medikamente die es gibt. Aber viele seiner Landsleute können sich diese Pharmazeutika gar nicht leisten... Ich denke schlimmer kanns nimmer werden... Hoffe die Amis schiessen Trump ab.
(6) suse99 · 30. Oktober um 11:45
@4: Die größte - und oft einzige - Sorge der meisten Menschen auf diesem Planeten ist ihr eigenes Wohlergehen im jeweiligen Augenblick oder gerade noch in einem Jahr. Das eigene Portemonnaie, die eigene Gesundheit, das Dach über dem eigenen Kopf. Und wer da am lautesten Gutes verspricht, gewinnt. Der Mensch an sich ist egozentrisch.
(5) Marc · 30. Oktober um 11:42
@4 Naja, Trump bereitet schon sehr große Sorgen...
(4) yimdude · 30. Oktober um 11:38
Als gäbe es gerade keine anderen Sorgen auf der Erde...
(3) Grizzlybaer · 30. Oktober um 09:01
In ein paar Tagen sind wir schlauer.
(2) flowII · 30. Oktober um 06:23
trump hat gesagt, das er superman ist ... beweis mal das gegenteil
(1) Dackelmann · 30. Oktober um 05:15
Also eins ist klar Trump hätte niemals covid 19 denn so schnell wie er wieder gesund geworden ist ,ist bis jetzt niemand geheilt worden deshalb denke ich das war ein politischer Wahlkampf Trick. Außerdem wird er behaupten die Wahl wäre betrogen worden und er hat gesiegt dann wird er vor Gericht klagen und gewinnen,falls er dann nach Neuwahlen wieder verlieren sollte wiederholt er das bis er gewinnt.
 
Diese Woche
01.12.2020(Heute)
30.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News