Washington (dpa) - US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat Amtsinhaber Donald Trump vorgeworfen, wie Nazi-Propagandaminister Joseph Goebbels zu lügen. «Er ist so in etwa wie Goebbels. Man erzählt eine Lüge lange genug, wiederholt sie, wiederholt sie, wiederholt sie - und sie gilt als ...

Kommentare

(23) Emelyberti · 28. September um 09:44
@22 Da gibt es nur einen kleinen Unterschied,Münchhausen war fiktiv,Göbbels leider real.
(22) gabrielefink · 28. September um 08:58
<Biden: Trump lügt wie Goebbels> Ich würde Trump ja eher mit Münchhausen vergleichen.
(21) Emelyberti · 28. September um 08:28
Ja Mr.Trump macht Amerika zu dem was er selbst ist,einen Schurkenstaat.
(20) wimola · 27. September um 20:24
2) Über seine Entmietungsstrategien <link> gibt es endlos Berichte. Auch seine wirklich "unheimliche Spendenbereitschaft und Wohltätigkeit" lässt einen beschämt zurück. Rumpelstilzchen ist glattweg ruhig und friedvoll dagegen.
(19) wimola · 27. September um 20:18
@13 und @14) Der Bericht war ja nur ein kurzer "Anriss". Mit Informationen über seine jahrzehntelangen Machenschaften könnte man Stunden verbringen. Ich denke da an die Trum Uni <link> oder seine Spielcasino-Pleiten <link>
(18) Pontius · 27. September um 10:42
@15 Mit Trump und dem Internet hat der Wahlkampf nochmal spürbar an Schmutz "gewonnen".
(17) Emelyberti · 27. September um 09:31
@15 Wahlkampf ist überall am schmutzigsten wo so Leute wie Trump am Werk sind.Hier werfen sie nett und freundlich die Perlen vor die Säue,aber hinter verschlossenen Türen geht auch hier die Post ab,in stark reduziertem Mass,aber so ganz ohne auch nicht.
(16) Emelyberti · 27. September um 09:25
@14 Das es so ist wundert einen ja nicht,nur das wie erschreckt einen dann doch.Ausserdem wurde ihm ja noch bescheinigt,dass er ausser Mafia Kontakten(auch in Russland),ein lausiger Geschäftsmann ist mit einem sehr kleinen IQ.
(15) MarioMUC · 27. September um 09:21
Wahlkampf in den USA war schon immer schmutzig.
(14) raffaela · 27. September um 09:11
@13 Diese Reportage habe ich auch gesehen. Hier der Link zur Sendung: <link> Erschreckend, was da alles abgeht und das seit Jahren!
(13) Emelyberti · 27. September um 09:03
Schlimmer gehts nimmer.Amerika ein Nazi-Staat,geführt von einem Verbrecher.Hoffentlich ist das bald vorbei.Und noch etwas,der verspricht Reichtum,das gilt aber nur für die die einen Namen haben den sie verkaufen können,wie Trump.Der hat bis heute seine Kredite nicht zurück gezahlt,da geht es um viele 100 Millionen Dollar.Sein Vermögen hat er mit 3 Milliarden angegeben,Experten sagen das er nicht mal eine hat.Seine krummen Geschäfte hat er mit Ackermann gemacht und Putin steckt da auch mit drin.
(12) nadine2113 · 27. September um 08:56
Hoffentlich kommt die Mehrheit der Amerikaner auch zu der Erkenntnis.
(11) Volker40 · 27. September um 07:29
@10 da gehen unsere Meinungen etwas auseinander, das ändert aber wohl nichts daran das wir beide, Herrn T- für dumm und gefährlich halten.
(10) wimola · 27. September um 07:23
@6) Nein, das sehe ich nicht so. Ein kleinerer IQ schützt ihn vor eigener Erkenntnis, lässt ihn völlig unbefangen Unwahrheiten verbreiten und macht ihn um ein Vielfaches glaubwürdiger. Außerdem mögen Massen nie "Oberlehrer", sondern den Kumpel von nebenan.
(9) Volker40 · 27. September um 07:22
@7 da hast Du leider recht
(8) luciges · 27. September um 07:22
@3 Ich auch -deswegen habe ich es unkommentiert gelassen. Ich habe versucht, den unglaublichen Wohlstand zu visualisieren, und dabei fiel mir Midas auf...@4 Das stimmt wohl auch.
(7) Sonnenwende · 27. September um 07:17
@4,3 Leider macht Trumps Dummheit ihn nicht weniger gefährlich.
(6) Volker40 · 27. September um 07:17
@5 sicher je höher der IQ um so besser kann man seine Lügen verkaufen :-)
(5) wimola · 27. September um 07:13
@4) Ist der notwendig? ;-)
(4) Volker40 · 27. September um 07:06
Aber es besteht ein Unterschied zwischen den beiden , Goebbels hatte einen wesentlich höheren IQ
(3) wimola · 27. September um 07:01
@1) Ich finde den Goebbels-Vergleich absolut passend. - "Je dreister die Lüge, die man den Massen suggeriert, desto wahrscheinlicher wird sie geglaubt und massenhaft übernommen." Gustave Le Bons, 1895 !
(2) sonic7 · 27. September um 06:51
wie Recht er hat!
(1) luciges · 27. September um 05:40
"Mit uns werden sie unglaublichen Wohlstand erleben". Was soll man dazu sagen? Midas Trump. Oder Donald Midas...
 
Diese Woche
27.10.2020(Heute)
26.10.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News