Washington (dpa) - Zu seinem Amtsantritt als neuer Präsident der Vereinigten Staaten hat Joe Biden die Amerikaner zu Einheit und Versöhnung aufgerufen. Der 78-Jährige legte am Mittwoch in einer feierlichen Zeremonie vor dem US-Kapitol in der Hauptstadt Washington seinen Amtseid ab. Kamala Harris ...

Kommentare

(14) Urxl · 20. Januar um 21:09
@10: Man wird wenigstens wieder zivilisiert miteinander reden können, ohne gleich per twitter bepöbelt oder bedroht zu werden.
(13) ausiman1 · 20. Januar um 21:05
Dann viel Erfolg !
(12) kamchak · 20. Januar um 20:12
dann drücken wir der neuen Regierung die Daumen.
(11) Redigel · 20. Januar um 19:26
Trump geht, diese Leute mit ihrer Meinung zu BLM etc. (man könnte meinen in dem Video gehts um die Stürmung des Kapitols - Leider Nein) bleiben: <link> Hier der Kontrast zur Kapitolstürmung <link> und hier zu den bewaffneten Protesten von Weißen in Staten Island. <link>
(10) Marc · 20. Januar um 19:09
Erstmal muss man sagen: Hauptsache Trump ist "weg", im Anschluss bleibt abzuwarten was nun folgt ;)
(9) Stiltskin · 20. Januar um 19:05
Biden ist vereidigt, und die Hoffnung groß, dieses tief gespaltene Land wieder einen zu können, und international wieder ernst genommen zu werden. IRONIE ON: Vier Jahre zuvor hatte man die Hoffnung, es werde schon "nicht so schlimm" werden. Und siehe da, man hatte recht- es wurde "nicht so schlimm". Denn - es wurde "schlimmer". IRONIE OFF.
(8) Platon999 · 20. Januar um 18:30
Vier verdammt lange Jahre hat es gedauert, aber nun ist die Prohezeiung von Donald Trump wahr geworden! America is great again!!!
(7) Urxl · 20. Januar um 18:15
Endlich ist der Asi Geschichte.
(6) veggiewombat · 20. Januar um 18:11
ENDLICH wieder ein richtiger Präsident, der normal tickt und intelligent ist. Alles Gute für Mr.Biden und Mrs.Harris.
(5) dicker36 · 20. Januar um 18:08
Glückwunsch.
(4) gabrielefink · 20. Januar um 17:51
ES IST VOLLBRACHT, BIDEN IST US-PRÄSIDENT!
(3) gabrielefink · 20. Januar um 17:22
US-Präsidentenvereidigung mit Maskenpflicht. Das ist ungewöhnlich. Und alle haben ihre Maske ordentlich auf.
(2) storabird · 20. Januar um 17:13
Jetzt kann er zeigen das die Leute ihn nicht nur gewählt haben um Trump loszuwerden.
(1) Marc · 20. Januar um 16:58
Obama könnte ja einfach die Übergabe an Biden machen und damit symbolisch so tun, als hätte es die letzten 4 Jahre gar nicht gegeben ;)
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News