Berlin (dts) - Die beiden Bewerberinnen um den Co-Vorsitz der SPD, Saskia Esken und Klara Geywitz, wollen die Arbeit in politischen Spitzenämtern frauen- und familienfreundlicher machen. "Koalitionsausschüsse sollten tagsüber stattfinden", sagte Geywitz der "Süddeutschen Zeitung" ...

Kommentare

(15) LordRoscommon · 14. November 2019
@14. Jup. 5. :-)
(14) HerrLehmann · 14. November 2019
@13 Aaaah so. Na, "et" läuft. :-D
(13) LordRoscommon · 14. November 2019
@12: Schon 4. Guck Dir die Minusklicker bei #9 an ;-)
(12) HerrLehmann · 13. November 2019
@11 ??? Jetzt kann ich dir nicht folgen ...
(11) LordRoscommon · 13. November 2019
@10. Dann hab ich schon 3 kettenrauchende Hartzer gefunden ;-)
(10) HerrLehmann · 13. November 2019
@9 "dass da einer nur drauf aus ist, ohne jede Leistung (...) Geld abzugreifen." Nanana, Lord. Sowas machen doch nur kettenrauchende Hartzer, nicht? ;-)
(9) LordRoscommon · 13. November 2019
@8. Jup! Z. B. Guido Reil, AfD: "Ey, ich bin Berchmann, bloß Hobbypolitiker, ich hab keine Ahnung, wat die da in Brüssel machen, aba die krie'n n Haufen Kohle, dat guck ich mir mal an" - und dafür wird der Kerl GEWÄHLT. Ich verstehe NIEMANDEN, der diesen Kerl gewählt hat. Selbst Hauptschüler mit UND OHNE Abschluss müssten doch eigentlich wissen, dass da einer nur drauf aus ist, ohne jede Leistung Wählers Geld abzugreifen.
(8) HerrLehmann · 13. November 2019
@7 Nöö, da bin ich nicht bei dir. Mir geht es hierbei nicht um die Genderdebatte, sondern um das für die Politik nötige Herzblut. Das bringt selbst Frau Merkel mit, ungeachtet dessen, was ich von ihrer Politik halte. Wer mal so ein bisschen Politik machen möchte, sollte sich vielleicht andere Betätigungsfelder suchen, auch wenn diese dann deutlich schlechter bezahlt sind.
(7) LordRoscommon · 13. November 2019
@6: auch mir als Mann fällt nicht ein, irgendeinen Job 24/7 zu machen - egal ob Partei, freie Wirtschaft oder Staatsdienst ... nicht mal Kandesbunzler. Darum ist die Idee der Doppelspitze ja so gut. Bloß gut, dass Journalisten auch gelegentllich Schlaf brauchen und einem/einer nicht 24/7 auf die Nerven gehen können.
(6) HerrLehmann · 13. November 2019
"weil ich natürlich nicht vorhabe, meine Kinder irgendwo abzugeben und dann 24/7 SPD-Politik zu machen" Okay, nicht 24/7 SPD-Politik betreiben zu wollen, kann ich derzeit verstehen. Vielleicht wäre eine andere Partei die bessere Lösung. Oder sich einfach auf dem freien Markt umsehen. Wer arbeiten will... usw. Wer kein(e) Herzblutpolitiker(in) ist, bringt uns nicht weiter. Von daher: Machen Sie's gut.
(5) LordRoscommon · 13. November 2019
@1: Und dann wird gelästert, dass die Politiker nicht zu Potte kommen, und dass das nur an den "Muttis" liegt, die ja heim zu ihren Kindern wollen. Mütter, die Job UND Familie pflegen wollen, werden IMMER von ALLEN attackiert - von Männlein wie von Weiblein. Bei Männern wird NUR jeder Trip heim zur Familie als Übel angesehen - auch von ALLEN, Männlein wie Weiblein. Es ist was faul im Staate Deutschland. Wir sind noch lange nicht im 3. Jahrtausend angekommen - gesellschaftlich.
(4) LordRoscommon · 13. November 2019
<<Esken sagte, die Ausfälle ihr gegenüber seien anders als bei Männern gegenüber: "Da unterhält man sich darüber, wie ich überhaupt so aussehe. Ob ich die richtige Körbchengröße habe."">> - Pardon, Frau Eskens, dann erklären Sie mir bitte mal, wie eine alternde Endvierzigerin mangelnder Attraktivität jetzt seit 14 Jahren Bundeskanzlerin sein kann. Die hätte längst von der jungen Blondine SPD-Schwesig abgelöst werden müssen - nach Ihrer Logik.
(3) Marc · 13. November 2019
@1 sehe ich genauso. Dann wird ggf. auch weniger gelabert.
(2) BlueBaron · 13. November 2019
Zumindest bei Scholz ist doch die Partnerin nur Mittel zum Zweck. Sollte er gewählt werden, bekommt sie irgendwo ein nettes Pöstchen, und gut is.
(1) e1faerber · 13. November 2019
Alles nur Gequatsche. Was ich mich aber schon immer gefragt habe, warum müssen wichtige Verhandlungen bis zum nächsten Morgen um 6:00 Uhr 8:00 Uhr gehen, man kann doch auch vertagen wenn die Zeit nicht drängt.
 
Diese Woche
09.04.2020(Heute)
08.04.2020(Gestern)
07.04.2020(Di)
06.04.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News