Bamberg (dpa) - Wegen gestohlener Abitur-Prüfungsaufgaben haben drei ehemalige Schüler eines Bamberger Gymnasiums Bewährungsstrafen erhalten. Es sei eine geplante Tat mit «krimineller Energie» gewesen, sagte der Richter bei der Urteilsverkündung vor dem Amtsgericht Bamberg. Zwei der Beschuldigten ...

Kommentare

(36) CharlyZM · 04. Mai um 18:54
Ich komme mal auf das Thema zurück. Eben im TV gesehen, die Täter wurden nicht nur zu eine Bewährungsstrafe verurteilt, sie müssen auch 50 Sozialstunden ableisten.
(35) Sternensammler · 04. Mai um 18:18
@33 Was vor allem dazu führt ist zu wenig Prävention und Opferschutz. Fast alle Täter haben entsprechende Vorgeschichten. Nicht selten sind Täter frühere Opfer. Für beides fehlen aber m.E. auch die Kenntnisse zu den Gründen warum es dazu kommt. Gleichzeitig kann eine Prävention gar nicht greifen, solange ein Gro der Gesellschaft exakt so reagiert wie du in deinen Kommentaren hier. Wenn jemand diesen Trieb verspüren würde und auch nur laut denken würde sich Hilfe zu holen, hängt er schon.
(34) thrasea · 04. Mai um 17:42
@33 Ich wäre froh, wenn es so wäre, wie du schreibst. Dann könnte man den Sumpf nämlich leichter austrocknen. Allerdings befürchte ich das Gegenteil. Der sexuelle Missbrauch von Kindern findet durch Triebtäter statt. Dass diese davon Aufnahmen und Bilder machen, ist eher "Beiwerk" und nicht die Hauptmotivation. Kinderpornografie ist ein Massendelikt geworden, immer nur einen Klick weg, völlig ohne kriminelle Energie. Siehe dazu auch folgender Artikel: <link>
(33) Devil-Inside · 04. Mai um 17:14
@32: Das Weiterverbreiten und Konsumieren dieser schrecklichen Materialien führt dazu, dass es immer wieder hergestellt wird. Wenn keiner Autos kaufen würde, würden keine produziert werden. Die Nachfrage bestimmt, ob etwas produziert wird. Die gleiche kriminelle Energie muss man den Kinderpronoschweinen ebenfalls unterstellen. Denn die zu bekommen ist nocht so leicht, wie die Abiaufgaben aus dem Tresor klauen.
(32) thrasea · 04. Mai um 16:48
@31 Ich weiß nicht, wie du zu dieser Ansicht kommst. Zu deinem konkreten Vergleich: Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass Kinderpornografie indiskutabel ist. Allerdings ist es der sexuelle Missbrauch, der Kinder schädigt - und nicht der Besitz und das Weiterleiten einer kleinen Zahl an Bildern, wie es im Falle Metzelder rechtskräftig verurteilt wurde. Dagegen steht eine über Monate geplante Straftat mit krimineller Energie lt. Richter – eben kein spontan entstandener Dummejungenstreich.
(31) Devil-Inside · 04. Mai um 16:40
@29: Und wenn ich in die Politik ginge...anderes Thema. @30: Was du so alles weißt...Danke für das Kompliment. Sicherlich kenne ich nicht alle Fakten, aber die wichtigen, die zu diesen absurden Urteilen geführt haben. Du scheinst ja die milden Strafen gegen Menschen, die andere Leben zerstören, zu befürworten. Ich frage mich, was annähernd so schlimm an dieser Tat der Jugendlichen ist.
(30) thrasea · 04. Mai um 14:53
@29 Der will nicht in die Politik, dem fehlt offensichtlich der Stammtisch und die Bestätigung von Seinesgleichen ;-)
(29) Mafalda · 04. Mai um 14:52
Du könntest ja auch in die Politik gehen @20 da lässt sich vielleicht was ändern, bei Klamm sicher nicht.
(28) Sternensammler · 04. Mai um 13:15
@20 Welcher Sucht oder schwer zu kontrollierbaren Neigung/Sexualität unterliegt denn jemand der bewusst planend Abi-Prüfungsaufgaben stiehlt?
(27) usernummer · 03. Mai um 22:54
Hört sich schon bissel wie Olsenbande an...war wohl kein Franz Jäger Tresor....
(26) CharlyZM · 03. Mai um 22:03
Hat sich wohl der Text geändert. @25 ja , Sozialstunden hätte ich auch besser gefunden, dort, wo man sie sehen kann, das es für sie Peinlicher ist, als ne Bewährungsstrafe. Aber man weiß ja nicht was sie sonst so noch alles für kriminelle Dinge sie gemacht haben.
(25) KonsulW · 03. Mai um 21:26
Das Ablösen von Sozialstunden hätte ich auch besser gefunden als eine Bewährungsstrafe.
(24) Urxl · 03. Mai um 20:54
@20: Findest du nicht, dass du gar nicht in der Lage bist, die Urteile bzw. das Strafmaß zu beurteilen, weil du nicht einmal einen Bruchteil aller Fakten beider Fälle kennst?
(23) Iceman2004_9 · 03. Mai um 20:49
gute Reaktion
(22) storabird · 03. Mai um 19:04
@20 Vorallen sind das Jugendstrafen und die fallen i.d.R. geringer aus als bei Erwachsenen.
(21) nadine2113 · 03. Mai um 18:59
Ich hätte mir für die 3 Sozialstunden in einem Straßenbaubetrieb gewünscht.
(20) Devil-Inside · 03. Mai um 18:46
WO IST DIE VERHÄLTNISMÄßIGKEIT? Ein Kinderpornoverbreiter bekommt 10 Monate!!!! DAS hier ist doch eine Farce! Der Richter hat den Knall nicht gehört. Hoffentlich zeigt die Revision eine mildere Strafe, oder eine deutlich härtere für den anderen Fall...Promi muss man sein, dann darf man alles. So ein Scheiß hier.
(19) Roybaer · 03. Mai um 18:44
Das war wohl ne Schnapsidee
(18) zahlenfee · 03. Mai um 18:34
Tja, ich denke, dass Sozialarbeit mehr gebracht hätte als eine Bewährungsstrafe. Aber damit ist auch die Zukunft erst einmal Futsch.
(17) Tommys · 03. Mai um 17:03
Das geht ja schon über einen Lausbubenstreich hinaus... Schwer einzuschätzen was da als Strafe angemessen wäre ich bin kein Richter.. jedoch es ist Diebstahl, Einbruch, Sachbeschädigung und auch eine böse Belästigung für tausende von Schülern. Kein feines Symbol- speziell für Leute die es nicht nötig haben und etwas aus Abenteuerlust wie Huckleberry Finn beginnen. Ein Jahr Sozialarbeit ohne Bezahlung wäre vielleicht nicht schlecht. Schulgebäude reinigen?
(16) KonsulW · 03. Mai um 14:59
Auf die Strafen bin ich mal gespannt.
(15) Mafalda · 03. Mai um 14:41
Ich habe 3 Jungs die auf 2 unterschiedliche Gymnasien gehen und ich kann nicht eines deiner Worte bestätigen @9
(14) usernummer · 03. Mai um 14:34
@13 Wie bitte? Wo habe ich dich negativ bewertet? Der Spiegel-Artikel kommt übrigens eher zu dem Schluß, dass es nicht an stressmachenden Eltern liegt, sondern dass manche Bundesländer andere Vorgaben machen und bessere Notendurchschnitte haben.
(13) HoloDoc · 03. Mai um 14:12
@12 Hör auf, mich negativ zu bewerten und google mal selber ... <link>
(12) usernummer · 03. Mai um 14:07
@11 Dann müssen die Eltern das Kind vom Gymnasium runternehmen bzw. es kann auch nach der 10. Klasse mit dem Realschulzeugnis vom Gymnasium abgehen und ne Ausbildung machen. Aber dass irgendwelche Noten geschönt werden, weil Eltern Stress machen, das kenne ich so nicht.
(11) HoloDoc · 03. Mai um 13:56
@10: Bitte? Da ist nichts mehr fordernd. Und wenn ein Kind dem Leistungsdruck nicht mehr gewachsen ist, dann lies dir noch mal meinen Post @9 durch. Das Kind ist dann einfach nicht fürs Gymnasium geeignet, aber die Eltern wollten es dort haben.
(10) usernummer · 03. Mai um 13:52
@9 Also das kenn ich ganz anders. Das Gymnasium ist schon sehr fordernd und anstrengend. Da bekommt kein Schüler was hinterhergeschmissen. Im Gegenteil, oft sind Kinder darunter, die aufgrund des Leistungsdrucks absolut überfordert sind, was aber oft nicht bemerkt wird.
(9) HoloDoc · 03. Mai um 13:33
Abi heutzutage ist eh nichts mehr wert. Wird ein Kind nicht fürs Gymnasium empfohlen, machen die Helikoptereltern Wind. Verkacken die Kinder dann das Abi, wird soviel Krach gemacht, dass der Schnitt schön gerechnet wird und doch noch alle ihr Abi bekommen. Dazu kommen dann noch die Kandidaten, die versuchen zu schummeln usw.
(8) Marc · 03. Mai um 13:28
Klarer Fall von "noch nicht reif genug" für das Abitur ;)
(7) Mafalda · 03. Mai um 12:48
Hätten sie mal lieber etwas gelent in der Zeit, in der sie sich auf den Diebstahl vorbereitet haben, dann könnten sie jetzt ihr Abi haben anstatt eines Geichtsverfahrens an der Backe *facepalm
(6) CharlyZM · 03. Mai um 11:32
Das erinnert mich stark an " Der Lümmel von der ersten Bank " Naja Haftstrafen muss es nun nicht sein, mit Sozialstunden wäre es auch getan. Sowas tut mehr weh als Haftstrafen finde ich. Es gibt weit mehr Untaten die härter Bestraft werden könnten als die Jungs.
(5) anddie · 03. Mai um 10:55
Also für einen dummen Schulstreich war das Ganze dann doch zu professionell. Immerhin wurde der Generalschlüssel schon 6 Monate vorher geklaut und nachgemacht. Und gewaltsam den Tresor aufzubrechen, ist auch kein dummer Schulstreich mehr.
(4) H3ir · 03. Mai um 10:15
Das ist doch nur ein dummer Schulstreich gewesen. Paar Sozialstunden und gut ist.
(3) nadine2113 · 03. Mai um 08:28
Hoffentlich bekommen die 3 nicht nur Sozialstunden aufgebrummt, sondern Strafen, die weh tun und andere von solchen Betrugsversuchen abhalten.
(2) DJBB · 03. Mai um 06:33
@1 eben. Wie konnte soviel Dummheit im Gymnasium unbemerkt bleiben?
(1) pullauge · 03. Mai um 06:12
was hätte er von den Aufgaben gehabt? Der Diebstahl muss doch bemerkt worden sein und die Aufgaben wären doch nie im Abi gekommen
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.05.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News