Bester Wert seit über zehn Jahren: Ein Herz für Kinder überrascht bei den Jungen

Seit 1978 kamen bei Ein Herz für Kinder schon etliche Millionen Euro zusammen. Vor allem bei den jungen Zuschauern stieg das Interesse im Vergleich zu den Vorjahren deutlich an.

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit stand auch in diesem Jahr die große Spendengala Ein Herz für Kinder im ZDF an. Eingehüllt in einem bunten Programm mit großen Stars wie Robbie Williams oder Uschi Glas, sammelten die Promis mal wieder ordentlich Kohle für den guten Zweck und bescherten dem Publikum eine riesige Live-Show. Über 18 Millionen Euro wurden über das Event hinweg gesammelt und damit nur knapp weniger als im Vorjahr. Auch wenn man den Spenden-Rekord knapp verfehlte, ist das eine beachtliche Summe, mit der sicher viel Gutes in der Welt getan werden kann. Insgesamt schalteten 3,68 Millionen Zuschauer für die Gala ein und machten einen Marktanteil von 13,9 Prozent aus. Damit zeigte sich die Show schon beim Gesamtpublikum leicht verbessert zum Vorjahr. Neben der enormen Spendensumme gab es aber vor allem beim jungen Publikum Grund zum Jubeln.

Denn bei den 14 bis 49-Jährigen kam Ein Herz für Kinder auf 0,56 Millionen Zuseher und bärenstarke 7,5 Prozent Marktanteil. Damit steigerte sich die Gala im Vergleich zum Vorjahr um satte 3,1 Prozentpunkte. Besser lief es bei den Jungen zuletzt 2008 (9,1%). In den vergangenen Jahren nahm das Interesse stetig ab. Nun legte die Show zum ersten Mal seit vier Jahren wieder sowohl bei Jung als auch bei Alt zu.

Im Anschluss kam das heute journal auf insgesamt 3,77 Millionen Zuschauer. Die Sehbeteiligung stieg auf 22,1 Prozent an. das aktuelle sportstudio schloss den Abend mit sehr guten 17,6 Prozent und 2,06 Millionen Sportbegeisterten ab. Beim jungen Publikum stiegen die Marktanteile für die Nachrichten und das Sportmagazin auf 12,1 und später 11,4 Prozent an.

Nicht untergehen soll an dieser Stelle ein weiteres Spenden-event an diesem Samstagabend: Auf der Streamingplattform Twitch fand bereits zum fünften Mal in Folge der Charity-Live-Stream Friendly Fire für den guten Zweck statt. Insgesamt sammelte das Team, bestehend aus einigen der größten Gaming-Influencer Deutschlands, in ihrem zwölfstündigen Live-Stream über 1.000.000 Euro an Spendengeldern. Mit dieser gewaltigen Summe toppte man die Spendensumme aus dem Vorjahr (880.000 Euro) um einiges und mit noch nicht dazugerechneten Sponsorenspenden wird die Summe noch ein bisschen weiter wachsen. Trotz Sendezeiten von 15:00 Uhr bis 03:00 Uhr nachts begeisterte das Event fast durchgängig an die 100.000 Zuschauer. Während die großen Internationalen im ZDF Herzblut gaben, kam auch durch die Online-Gaming-Community so einiges für Hilfsbedürftige zusammen.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
08.12.2019 · 08:15 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News