Mathe … Schon allein das Wort lässt so manchen Schüler zusammenzucken. Auch mehr als genug Erwachsene tun sich im Umgang mit Zahlen schwer, die Fähigkeiten reichen gerade für den normalen Alltag. Das verzweifelte »Ich kann das einfach nicht« hat tatsächlich seine Berechtigung, das haben nun Forscher ...

Kommentare

(8) satta · 01. November um 09:12
@7 Das wird so schnell nicht möglich sein, es gibt da noch viele Zusammenhänge zu klären. Genau geplante Kinder sind momentan wohl nicht der Wunsch der Mehrheit der Eltern, wenn es aber sicher durchführbar wird, könnte sich das ändern. Aber was wäre denn an diesem Anliegen per se negativ zu beurteilen? Es gibt ja z.B. einige Erbkrankheiten, wo man sich wünscht, die nicht weitergeben zu müssen.
(7) Grizzlybaer · 01. November um 09:04
@6 Es könnten genau geplante Kinder gezeugt werden, die das gewünschte Aussehen, Können und eben alle Fähigkeiten hat, die sich Eltern wünschen.
(6) satta · 01. November um 09:01
Was siehst Du für Gefahren? Auch Manipulationen könnten nützlich sein, wenn man sie richtig einsetzen würde.
(5) Grizzlybaer · 01. November um 08:12
Diese Gen Forschung kann ein Segen aber auch ein Fluch sein. Es wird in der Zukunft vielleicht möglich sein diese Forschung zu großen Manipulationen benutzen. Theoretisch könnten Eltern ein Kind ganz nach Wunsch bekommen. Das wäre sehr gefährlich.
(4) Volker40 · 01. November um 07:01
Vielleicht sollte man einmal alle Finanzminister und Personen in ähnlichen Funktionen einen Gentest unterziehen.
(3) Marc · 31. Oktober um 22:13
Sorry Lehrer, ich kann aus genetischen Gründen nicht folgen :P
(2) raffaela · 31. Oktober um 19:40
Also ich hatte das Gen in der Schule jedenfalls nicht :-D
(1) satta · 31. Oktober um 19:03
Machen die jetzt bei jeder Einschulungsuntersuchung gleich einen Gentest?