Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige: 4 Tarife überzeugen

Mit dem optimalen BU-Schutz fällt die Arbeit leichter
  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Selbstständigen finanzielle Sicherheit, sollten sie gesundheitsbedingt nicht mehr wie gewohnt arbeiten können.
  • Bei der Wahl der passenden Absicherung gibt es jedoch einige Versicherungsbedingungen, die für Selbstständige wichtig sind.
  • Welche Tarife empfehlenswert sind, zeigt ein aktueller Test zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Wer im Beruf auf eigenen Beinen steht, profitiert von einigen Vorteilen. Selbstständige können ihre Ideen verwirklichen und ihre Arbeitszeit frei einteilen. Im Gegensatz zu Arbeitnehmern haben sie jedoch oftmals kein regelmäßiges Einkommen, sondern sind von der Auftragslage und ihrer Arbeitskraft abhängig. Schon ein paar Tage Krankheit können daher zu finanziellen Engpässen führen.

Zwingt die Gesundheit Selbstständige auf Dauer in die Knie, steht nicht nur das eigene Unternehmen vor dem Aus. Auch ihre eigene Existenz wird durch den fehlenden Verdienst bedroht. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) bauen Selbstständige jedoch ein wertvolles Sicherheitsnetz auf. Denn die Versicherung zahlt ihnen bei Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente aus, die den Einkommensverlust erheblich abfedert.

Was müssen Selbstständige bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung beachten?

Im Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Angestellte müssen Selbstständige bei ihrer Absicherung auf einige Klauseln achten, die nur für ihre Berufsgruppe wichtig sind. Viele Versicherer sehen beispielsweise eine sogenannte Umorganisationsklausel vor. Dadurch prüft der Anbieter, ob der Versicherte seinen bisherigen Beruf weiter ausüben kann, wenn Arbeitsabläufe innerhalb des Unternehmens umorganisiert werden. Dies kann beispielsweise die Einstellung einer weiteren Person bedeuten. Ist die Umorganisation zumutbar, leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung nicht.

Einige Anbieter gestalten die Klausel mittlerweile allerdings verbraucherfreundlicher. So verzichten manche auf eine Umorganisation, wenn damit mehr als 20 Prozent Einkommenseinbußen einhergehen, das Unternehmen weniger als fünf Mitarbeiter hat oder der Versicherte ein Akademiker mit hauptsächlich organisatorischer Tätigkeit ist.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige: Welche Tarife 2018 im Test top sind

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige bei der Umorganisation die besten Konditionen bietet, hat das Deutsche Finanz-Service Institut für die aktuelle Focus-Money (29/2018) ermittelt. Für ihren Vergleich bewerteten die Tester auch die allgemeinen Versicherungsbedingungen, etwa ob der Schutz weltweit gilt oder die Höhe der Rente nach Versicherungsabschluss angepasst werden kann.

Um die beste Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige zu finden, hat der Test für zwei Modellkunden die besten Tarife ermittelt:

  • 35-jähriger Finanzberater ohne Kinder, Raucher, Vertragslaufzeit von 32 Jahren, gewünschte Rente bei Berufsunfähigkeit von 2.200 Euro pro Monat
  • 33-jähriger Rechtsanwalt, verheiratet, Nichtraucher, Vertragslaufzeit von 34 Jahren, gewünschte Rente bei Berufsunfähigkeit von 1.800 Euro pro Monat

Dabei setzt sich die Bewertung zu 40 Prozent aus den Tarifbedingungen, zu 35 Prozent aus der Beitragshöhe und zu 25 Prozent aus der Finanzstärke des Versicherers zusammen.

Nachdem die Testergebnisse für die beiden Musterkunden zusammengefasst wurden, zeigt sich, dass insgesamt vier Berufsunfähigkeitsversicherungen eine hervorragende Bewertung erhalten und sich für Selbstständige empfehlen. Weitere 16 Tarife sind dem Test zufolge sehr gut.

Die Testsieger sind:

  • Allianz - Tarif "Selbstständige BerufsunfähigkeitsPolice (0BUU)"
  • Canada Life - "Berufsunfähigkeitsschutz"
  • Europa - "Berufsunfähigkeitsversicherung (E-BU)"
  • HDI - "EGO Top"

Tipp: Die Analyse bietet zwar "jedem Berufstätigen eine zuverlässige Orientierung für guten BU-Schutz, selbst wenn sein konkreter Beruf vielleicht nicht getestet wurde", so Focus-Money. Die Untersuchung kann jedoch einen persönlichen Vergleich aufgrund vieler individueller Faktoren wie dem Alter, dem Gesundheitszustand, der gewünschten Rentenhöhe und der konkreten selbstständigen Tätigkeit nicht ersetzen.

Um zu erfahren, welcher Versicherer die beste Berufsunfähigkeitsversicherung anbietet, ist es ratsam, wenn Selbstständige bei ihrer Wahl auf sie zugeschnittene Versicherungsangebote berücksichtigen und sich bei Bedarf von einem Experten beraten lassen.

Berufsunfähigkeitsversicherung
[finanzen.de] · 11.07.2018 · 13:11 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙