Bertelsmann Content Alliance: Initiative für Qualitätsjournalismus

Bild: Quotenmeter

In Zeiten von Falschnachrichten und Verschwörungsmythen stellen sich die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance, die 99 Prozent der Menschen in Deutschland erreichen, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung.

In Titelgeschichten und Livesendungen, aufwändigen TV-Dokumentationen und Podcasts, Buchpublikationen und Veranstaltungen setzen sich die verschiedenen Medien so intensiv wie nie zuvor mit der Bedeutung von Wahrheit und Lüge für eine Gesellschaft auseinander und zeigen auf, was hochwertiger Journalismus zum Gelingen eines Gemeinwesens beitragen kann. Die Initiative, die sich über das gesamte Jahr 2021 erstrecken wird, steht unter dem Motto: „JAhr zur Wahrheit. Weil’s stimmen muss.“

Julia Jäkel, CEO Gruner + Jahr, Vorsitzende des Boards der Bertelsmann Content Alliance: „Der Sturm auf das Kapitol, Corona-Leugner auf deutschen Straßen und die leider immer alltäglicher werdende Lüge in den sozialen Medien schärfen die Rolle der professionellen Medien: Wir müssen noch achtsamer dabei sein, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Und wir müssen uns und unsere Arbeit intensiver erklären. Als Bertelsmann Content Alliance setzen wir unsere vielfältigen Stimmen ein, um diese Verantwortung, die wir gegenüber unseren Zuschauerinnen und Zuschauern, Leserinnen und Lesern, Hörerinnen und Hörern und Userinnen und Usern quer durch alle Bevölkerungsschichten haben, wahrzunehmen.“

„2021 ist ein in vielerlei Hinsicht entscheidendes Jahr, welches wir aktiv begleiten und mitprägen müssen und möchten. Denn die Bertelsmann Content Alliance umfasst eine einzigartige Vielfalt an Mediengattungen und kann somit jede Zielgruppe in Deutschland erreichen. Diese Reichweite ist ein Privileg und gesellschaftliche Verantwortung zugleich: Die Wahrheit ist nicht immer angenehm und kann auch weh tun. Aber wir sehen es als unsere Pflicht an, auch diese Seite der Medaille zu beleuchten“, ergänzt Stephan Schäfer, Geschäftsführer Inhalte & Marken Mediengruppe RTL und Chief Product Officer Gruner + Jahr.

Die Henri-Nannen-Schule und RTL Journalistenschule planen u.a. verschiedene Seminare und Workshops für Schüler rund um die Themen Pressefreiheit, Desinformationen und Qualitätsjournalismus. Die Mediengruppe RTL möchte in diesem Jahr zudem noch ausführlicher über politische Großereignisse berichten. Ein Wahl-Triell ist vor der Bundestagswahl geplant, das in der Primetime zu sehen sein soll. Darüber hinaus befasst sich VOX in der vierstündigen Doku Die Macht von Social Media - Wie Influencer unser Leben verändern mit dem Thema Influencer-Marketing.

Im Auftrag von TV Now produziert UFA Fiction drei komplexe und politisch wie gesellschaftlich relevante Programme: Das Dokudrama über den Wirecard-Skandal wird im ersten Quartal 2021 zu sehen sein, der Start der vierteiligen Dokumentation über Angela Merkel ist für Ende 2021 geplant. Zudem laufen in diesem Jahr die Dreharbeiten zu Faking Hitler, der Verfilmung des gleichnamigen erfolgreichen Stern-Podcasts. Audio Now begleitet die Verfilmung des Wirecard-Skandals mit einem eigenen Podcast und plant Sonderfolgen zum Thema Wahrheit in den von der Audio Alliance produzierten Wissen-Podcasts.
News / Vermischtes
[quotenmeter.de] · 21.01.2021 · 14:25 Uhr
[0 Kommentare]
 

Solinger Mutter wegen Mordes an fünf ihrer Kinder angeklagt

Fünf tote Kinder: Mord-Anklage gegen Solinger Mutter fertig
Wuppertal (dpa) - Gegen die Mutter, die in Solingen fünf ihrer sechs Kinder umgebracht haben soll, ist […] (09)

Die Welt steht still: ZDF dreht Corona-Drama

Bild: Quotenmeter Seit vergangenen Donnerstag laufen die Dreharbeiten für ein neues ZDF-Drama mit […] (00)
 
 
Diese Woche
01.03.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News