Berlin (dts) - Auch in der Hauptstadt werden nun offenbar Teile der Corona-Protestbewegung vom Verfassungsschutz beobachtet. Teile der Bewegung werden bei der Berliner Verfassungsschutzbehörde als Verdachtsfall geführt, berichtet das ARD-Hauptstadtstudio unter Berufung auf Sicherheitskreise. Das ...

Kommentare

(3) wimola · 14. April um 06:48
@1) Das so harmlos zu verpacken ist schon merkwürdig, findest Du nicht? Hier wird doch klar berichtet, dass es sich um "Teile der Corona-Protestbewegung" handelt, nicht, wie Du es (der Einfachheit halber sicher ?;-) ausdrückst, um "Menschen die für ihre im Grundgesetz garantierten Grundrechte demonstrieren". - Aber vielleicht übersiehst Du die wesentlichen Unterschiede nur ...zufällig.*lol
(2) thrasea · 14. April um 06:37
@1 Sind "Anhänger, die Verschwörungsmythen und Hetze verbreiten" für dich Menschen, die für das Grundgesetz demonstrieren? Diese Sicht finde ich paradox.
(1) BigDaddy3 · 14. April um 06:33
Also beobachtet der Verfassungsschutz die Menschen die für ihre im Grundgesetz garantierten Grundrechte demonstrieren. Das ist schon paradox.
 
Suchbegriff