Berliner Innensenator verbietet Neonazi-Vereinigung "Frontbann 24"

Berlin (dts) - Der Berliner Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat heute die Neonazi-Vereinigung "Frontbann 24" verboten. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, habe die Polizei eine entsprechende Verfügung erhalten und daraufhin bereits seit sechs Uhr mehrere Razzien im Kreis der Mitglieder durchgeführt. Der Verfügung nach richte sich die Vereinigung "gegen die verfassungsgemäße Ordnung und läuft nach Zweck und Tätigkeit den Strafgesetzen zuwider". Das Verbot solle rechtsextremistische Bestrebungen entschieden bekämpfen und stelle einen wichtigen Schritt zum "Schutz unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung" dar, erklärte Körting. "Frontbann 24" hatte sich im Oktober 2008 nach dem Abgang zahlreicher Mitglieder aus der NPD gegründet.
DEU / BER / Rechtsextremismus
05.11.2009 · 09:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×