Washington (dpa) - Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls hat ein Berliner Verein ein Mauerstück nach Washington gebracht - adressiert an US-Präsident Donald Trump. Bei dem 2,7 Tonnen schweren Mauerstück handelt es sich nach Angaben der Initiative Offene Gesellschaft um ein Originalstück der Mauer. Am ...

Kommentare

(16) Myabi · 10. November um 17:57
@12 vllt an der Grenze zu Mexiko, bzw neuerdings in Colorado
(15) amitiger24 · 10. November um 16:54
mal abgesehen von den Kosten, der Gedanke ist richtig!
(14) flapper · 10. November um 16:41
ach ne er hat nur einen Hund
(13) flapper · 10. November um 16:40
kann man auch seine Katze füttern- ändert nix
(12) Grizzlybaer · 10. November um 16:35
Mal sehen wo er das Teil abstellt, wenn er es überhaupt an nimmt!
(11) Brutus70 · 10. November um 16:29
vergebliche Liebesmüh, würde ich da mal sagen - und außerdem hat Trump bekanntermaßen schon genug Beton im Kopf...
(10) lameass · 10. November um 14:07
George Soros und seine "Open Society" wieder.
(9) maish · 10. November um 13:22
Wozu!
(8) Joywalle · 10. November um 13:15
Ich finde, man sollte den Typen ignorieren, wo und wie immer es nur geht. Insofern bin ich von dieser Aktion überhaupt nicht begeistert.
(7) Mehlwurmle · 10. November um 13:03
Wahrscheinlich hat man im Weißen Haus extra blickdichte Vorhänge angebracht und zugezogen, damit Trump die Mauer nicht sehen braucht. Das er das Geschenk annimmt halte ich eigentlich für ausgeschlossen.
(6) gabrielefink · 10. November um 12:31
@5 Stimmt! Eine schöne Art diplomatisch darauf hin zu weisen, du bist mit deiner Mauer auf dem Holzweg. Freiheit ist ein hohes Gut. Ich befürchte allerdings, diplomatisch zwischen den Zeilen zu lesen hat Trump nie gelernt. Er wird die Botschaft wohl nicht verstehen.
(5) Marc · 10. November um 12:23
Großartige Aktion!
(4) ircrixx · 10. November um 12:22
Passt gut zu seinem Brett.
(3) gabrielefink · 10. November um 12:17
Man sollte vielleicht mal eine Mauersteine Spendenaktion in den USA starten und dann alle Steine vor dem Weißen Haus abladen. Ein großartiges Zeichen für einen Präsidenten mit unübertroffener Weisheit! *Achtung, schon wieder Ironie.*
(2) gabrielefink · 10. November um 12:13
Das sollte Trump aber annehmen. Das kann er dann in seiner wunderschönen Mexico-Mauer verbauen und spart so Steuergelder. Ein weiterer großartiger Grund ihn wiederzuwählen! *Enthält Spuren von Ironie*
(1) Pontius · 10. November um 11:58
Ob er darauf überhaupt reagieren wird?
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News