Berlin (dpa) - Am Vorabend des 1. Mai haben in Berlin-Wedding rund 1500 Menschen friedlich für gesellschaftliche Veränderungen demonstriert. Die Corona-Abstands- und Hygieneregeln seien eingehalten worden, teilte die Polizei mit. Sie nannte auch die Teilnehmerzahl. Linke und linksradikale Gruppen ...

Kommentare

(4) HerrLehmann · 30. April um 20:18
@3 Teil 1: Zustimmung. Teil 2 ... kwT.
(3) AS1 · 30. April um 20:12
@2 Richtig, da stimme ich vorbehaltlos zu. Übrigens soll es da ja auch noch unterschiedliche Zwischenformen geben, die durchaus auch funktionsfähig sind. Aber die Protagonisten des links-grünen Narrativs - die ja offensichtlich da im Wedding heute unterwegs waren und sind - hören halt nicht auf die Wissenschaft.
(2) HerrLehmann · 30. April um 20:10
@1 Man gut, dass der Gegenentwurf überall auf dieser Welt für blühende Landschaften gesorgt hat.
(1) AS1 · 30. April um 19:04
«Wohnraum, Betriebe und Krankenhäuser in unsere Hände» Jo, hatten wir schon mehrfach in verschiedenen Teilen dieser Erde zu verschiedenen Zeiten, ist immer schiefgegangen.
 
Suchbegriff