Berlin (dpa) - Die Zahl der Asylanträge von Chinesen in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge der «Welt am Sonntag» mit. Demnach stellten 2019 insgesamt 962 Menschen aus China in Deutschland ein Schutzgesuch. 2018 waren ...

Kommentare

(3) Mehlwurmle · 16. Februar um 19:17
Zählt der Corona-Ausbruch eigentlich als Asylgrund?
(2) Pontius · 16. Februar um 08:25
Rund 10 Millionen Uiguren leben noch in China und werden von der Regierung so behandelt: <link>
(1) Marc · 16. Februar um 01:55
Traurig...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News