Berlin (dts) - Die neuen Bundesländer haben in den letzten Jahren wirtschaftlich deutlich aufgeholt. "Die Wirtschaftskraft Ostdeutschlands ist von 43 Prozent im Jahr 1990 auf 75 Prozent des westdeutschen Niveaus im Jahr 2018 gestiegen und entspricht damit nahezu dem Durchschnitt der Europäischen ...

Kommentare

(5) FichtenMoped · 21. September um 09:14
@3: Gelungen wird die Wiedervereinigung in 30 Jahren sein imho. Es brauch noch eine Generation, die die alten Unterschiede und Strukturen nicht mehr kennt, also einheitlich aufgewachsen ist. Mein Sohn hat diese Chance. Die Treuhand ist ein eigenes Thema. Kriminell halte ich die Entscheidungsfindung, denn die Treuhand hat sich an die Empfehlung von westlichen Beratern aus der Wirtschaft gehalten. Diese hatten nicht immer das Wohl der Bevölkerung im Auge.
(4) FichtenMoped · 21. September um 09:06
'unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in Ost und West'? Ja, aber anders herum. Ich habe seid 5 Jahren den direkten vergleich (Hamburg <-> Brandenburg): Miete ~10% weniger, Strom 20% mehr, Kraftstoff ~8 Cent/l mehr, Tel+DSL 5,00 EUR Struktur-Zuschlag, Lebensmittel gleich, nur muss man zum Einkaufen weit fahren, ebenso wie zur nächsten Schwimmhalle (>30km), die dann auch deutlich teurer ist. Einestrukturelle Katastrophe. Als Selbstständiger ist es sehr schwer 85% des Westniveaus zu bekommen.
(3) Mehlwurmle · 21. September um 07:13
Die unter 40-jährigen halten die Wiedervereinigung für nicht gelungen? Die können ja (ich zähle mich dazu) nicht wirklich einschätzen, wie es zu Ostzeiten war. Als Kind nimmt man das alles verklärt wahr und bekommt vieles nicht mit. Ich bin auf jeden Fall froh, dass es die DDR nicht mehr gibt. Und es gab ja auch keine Anleitung, ala, wie mache ich die Wiedervereinigung richtig. Das da sicher manches schiefgelaufen ist, ist unbestritten. Und die Treuhand war wahrscheinlich sogar kriminell.
(2) flowII · 21. September um 05:49
wir fuehlen uns aber nicht 85 westdeutsch sondern fast 30% afd ... deal with it
(1) B-Ost · 21. September um 05:21
"neuen Bundesländer" - So neu sind die nicht mehr. Der Begriff ist überholt bzw. sonst sollte man auch von "gebrauchten Bundesländern" schreiben.
 
Diese Woche
23.10.2019(Heute)
22.10.2019(Gestern)
21.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News