Berlin (dts) - Die deutschen Sicherheitsbehörden kritisieren laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Focus" die Ausrichtung des EU-China-Gipfels im September 2020 in Leipzig. Auf der Veranstaltung mit 27 Regierungschefs und Chinas Staatspräsident Xi Jinping seien schwere Krawalle militanter ...

Kommentare

(4) Joywalle · 06. Dezember 2019
Die westliche Welt, auch die EU, sollten endlich kapieren, dass Hongkong keine britische Enklave mehr ist. Aber koloniale Ansprüche aufzugeben, ist den ehemaligen Kolonialherren schon immer schwer gefallen, egal ob Briten, Deutschen oder Franzosen, die Holländer nehme ich da mal raus.
(3) jub-jub · 06. Dezember 2019
@2: Wahrscheinlich die deutschen Veranstalter des Gipfels.
(2) flowII · 06. Dezember 2019
erst hamburg, dann leipzig ... wer will da denn unbedingt diese krawalle?!?
(1) jub-jub · 06. Dezember 2019
Vielleicht soll es Xi Jinping demonstrieren, daß nicht nur in Hongkong, sondern auch in Leipzig Krawalle möglich ist.