Essen (dts) - Der mögliche Ausstieg von Thyssenkrupp aus seiner ertragreichen Aufzugsparte nimmt konkretere Formen an. Der Stahl- und Industriekonzern habe für die Vorbereitung eines Börsengangs die beratenden Banken ausgewählt, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitagsausgabe) unter ...

Kommentare

(4) HOKE · 28. Juni um 10:11
@3 nee, nur entlang der Schiene
(3) Alle1908 · 28. Juni um 06:35
@2 Dann kann der also auch einen "Börsenkurs" nachfahren? (hihi)
(2) HOKE · 27. Juni um 22:58
@1 Die können in beide Richtungen und der Multi von thyssenkrupp kann auch seitwärts. :p
(1) Alle1908 · 27. Juni um 21:33
Die kaufe ich, Aufzugsaktien gehen bestimmt "in die Höhe" ... ;)
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News