Berlin (dts) - Das Herkunftslabel "Made in Germany" leidet in den wichtigen Industrie- und Schwellenländern unter einem massiven Verlust an Ansehen. Nach der "Trust Barometer" der US-amerikanischen Kommunikationsagentur Edelman stürzte das Vertrauen der entwickelten Volkswirtschaften in deutsche ...

Kommentare

(8) cv-diefenbach · 20. Oktober um 10:03
Die einst glänzende Weltmarke „Made in Germany“ steht, was ihr Ansehen angeht, mehr als 150 Jahre nach Beginn der Industrialisierung auf der Kippe. <link> ... Wir, die deutschen Eltern, haben ja noch nichtmal den Anspruch und den Willen, dass unsere Kinder freitags in die Schule gehen müssen! Woher sollen die qualifizierten und kreativen Fachkräfte in der Produkt./Forsch. bitte herkommen..
(7) Mehlwurmle · 20. Oktober um 08:23
Naja, ob die Ergebnisse einer amerikanischen Kommunikationsagentur so unabhängig sind...? Aber grundsätzlich ist natürlich am Dieselskandal einiges an Vertrauen kaputt gegangen.
(6) LordRoscommon · 20. Oktober um 06:41
@5: Deretwegen ist "Made in Germany" ja mal entstanden. Sollte man nicht vergessen. Eigentlich war das eine Warnung à la: Kauft nicht vom Deutschen!
(5) Pontius · 20. Oktober um 06:36
@3 Dazu kommen natürlich auch noch Populisten wie Trump oder Johnson, die wegen der deutschen Politik auch gegen die Produkte Made in Germany hetzen.
(4) LordRoscommon · 20. Oktober um 03:18
Wenn sich jemand an dem Begriff "Volksgerichtshof" stört. Der gefällt mir auch nicht, aufgrund seiner Herkunft. Das hab ich auch ausdrücklich so gesagt. Macht doch einfach einen besseren Vorschlag! Ach so, könnt ihr nicht, weil ihr wg. eurer dauernden Volksverhetzung schon kommentargesperrt seid. Dann haltet's Maul! Ihr seid ja der VGH in eurer braundreckigen phantasie.
(3) LordRoscommon · 20. Oktober um 00:49
Natürlich haben Deutsche Bank (CumEX, Trump, etc. pp.), Daimler Benz, VW (Diesel) Bayer (Monanso/Glyphosat) das Label massiv beschädigt. Deren Verantwortliche gehörten eigenentlich vor einen "Volksgerichtshof" gestellt, der seinen Namen im Gegensatz zu dem der Nazis tatsächlich wert wäre. Moral und Gesetz sind zweierlei. Und Moral hat gesellschaftliche Grenzen. Was in der Bevölkerung pfui ist, ist in der Elite hui. DAS ist das Problem.
(2) bangbuex51 · 20. Oktober um 00:24
schon eigenartig, die bereiche sind im politischen bereich in der verantwortung der wirtschaftfreundlichen.
(1) flapper · 20. Oktober um 00:12
es war immer schwierig das Label zu halten
 
Diese Woche
13.11.2019(Heute)
12.11.2019(Gestern)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News