News
 

Bericht: Immer mehr Bundeswehr-Soldaten traumatisiert

Berlin (dts) - Immer mehr Bundeswehr-Soldaten kehren offenbar traumatisiert aus dem Auslandseinsatz zurück. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf einen "Sachstandsbericht" von Verteidigungsstaatssekretär Thomas Kossendey (CDU) berichtet, wurden im ersten Quartal 2010 schon 147 Soldatinnen und Soldaten mit einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) behandelt. "Die steigende Entwicklung setzt sich somit im I. Quartal 2010 fort", schreibt Kossendey in dem Bericht. 2009 erkrankten insgesamt 466 Bundeswehr-Angehörige an PTBS.
DEU / Militär / Gesundheit
08.05.2010 · 07:15 Uhr
[3 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen