Berlin (dts) - Nach Erkenntnissen der Bundesregierung versucht die chinesische Führung offenbar, in Deutschland gegen Demonstrationen von Aktivisten aus Hongkong vorzugehen. Ihr seien "solche Versuche der Einflussnahme bekannt", heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen- ...

Kommentare

(8) Mehlwurmle · 12. September um 23:07
Wenn selbst Erdogan hier seine Spitzel hat, wie soll man dann das deutlich besser ausgestattete China von solchen Aktivitäten abhalten.
(7) Sonnenwende · 12. September um 21:18
@4 Nö. meine Apple iPhone 6S hat ein Display von LG das in Chorea produziert wurde. Kann man bei Apple übrigens genau nachschauen. Und nochmal: selbst WENN ich chinesische Produkte kaufen würde, würde ich mich resolut gegen den Versuch der Einschränkung der Meinungs- und Redefreiheit durch die chinesische Regierung hier bei uns in Deutschland aussprechen.
(6) jippi · 12. September um 21:16
Deutschland sollte sich da neutral verhalten. Politik aus China und Hongkong hat in Deutschland nichts zu suchen.
(5) gabrielefink · 12. September um 21:10
Da sollte man mal den chinesischen Botschafter einbestellen!
(4) MoonmanXL · 12. September um 21:07
@3 egal welches Handy Du hast, ich behaupt mal, das Display ist Made in China
(3) Sonnenwende · 12. September um 20:59
@2 Nee, bei mir gibt es nichts made in China, da achte ich seit über 10 Jahren sehr sorgfältig darauf und gebe lieber mehr Geld aus. Edit: Im Übrigen ist es ja wohl noch deutlich etwas anderes, wenn die auch hier bei uns anfangen, die Meinungs- und Redefreiheit einschränken zu wollen.
(2) MoonmanXL · 12. September um 20:57
@1 dann schau doch mal auf Deine Elektronikgeräte, wo die herkommen ? 90 % Made in China, und der Rest wird da vorgefertigt und irgendwo in Europa zusammengeklöppelt ...
(1) Sonnenwende · 12. September um 20:50
Das geht gar nicht, da bin ich für radikale Maßnahmen. Es reicht, dass es dieses Regime in China gibt - sie dürfen es nicht nach Deutschland tragen.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News