Teutschenthal (dpa) - Nach einer Verpuffung in dem ehemaligen Kalisalz-Bergwerk Teutschenthal in Sachsen-Anhalt haben mehr als 30 Arbeiter stundenlang in rund 700 Metern Tiefe ausharren müssen. Zwei Bergmänner im Alter von 24 und 44 Jahren wurden bei dem Unglück in der heutigen Deponie am Freitag ...

Kommentare

(16) Gertrud · 08. November um 23:47
@15 den Mut hätt ich nicht.
(15) storabird · 08. November um 23:42
@14 Vielleicht nicht alle, aber der Großteil wohl auf jeden Fall. Es ist ja auch zum Glück keiner ums Leben gekommen.
(14) Gertrud · 08. November um 23:32
Schwein gehabt. Ob die nochmal einfahren?
(13) povero · 08. November um 23:07
Zum Glück niemandem was passiert. Großes Lob an die Einsatzkräfte.
(12) fuerteamigo · 08. November um 16:30
Glück im Unglück kann man da nur sagen
(11) Spock-Online · 08. November um 12:52
Gottseidank sind alle gerettet
(10) bs-alf · 08. November um 12:12
Endlich wieder Tageslicht.
(9) CashKarnickel · 08. November um 12:01
Glück auf!!! Eine schöne Nachricht zum baldigen Wochenende...
(8) bobbygismo · 08. November um 11:59
das ist mal eine sehr gute nachricht
(7) Friedrich1953 · 08. November um 11:59
Ein riesiges Kompliment an die Rettungskräfte!
(6) BobBelcher · 08. November um 11:57
Zum Glück. Oder besser gesagt, Glück auf!
(5) itguru · 08. November um 11:57
Das war ja fast schneller als ich hier schreiben konnte.
(4) tastenkoenig · 08. November um 11:55
Das ging ja erfreulich schnell!
(3) itguru · 08. November um 11:25
Ich wünsche allen, das sie es schaffen wieder lebend nach oben zu kommen.
(2) Friedrich1953 · 08. November um 11:09
Hoffentlich können die Eingeschlossenen bald aus dem Untergrund befreit werden. Ich wünsche allen gute Entscheidungen!
(1) bobbygismo · 08. November um 11:06
hoffentlich gehts für alle gut aus
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News