Bei den Jungen: Sat.1 Gold schlägt True Crime bei SuperRTL

Die 14- bis 49-Jährigen haben entschieden: «Mysteriöse Krankheiten» beim Best-Ager-Kanal gefragter als «On the Case».

Mit True-Crime-Formaten lassen sich für kleinere Sender ganz hervorragende Quoten erzielen. Bis 2017 etwa punktete Nitro (damals noch als RTL Nitro) montags mit «Medical Detectives». Inzwischen ist die True-Crime-Schiene innerhalb der Mediengruppe am Montag zu SuperRTL gewandert – mit ebenfalls guten Marktanteilen. Sat.1 Gold hat reagiert und setzt montags nun nicht mehr auf Serien-Wiederholungen, sondern ebenfalls auf Dokus aus den USA. Um 20.15 Uhr ist etwa Diagnose: Tod - Mysteriöse Krankheiten zu sehen. 0,36 Millionen Menschen sahen diesmal zu.

Das führte zu guten 1,5 Prozent Marktanteil insgesamt und zu zwei Prozent bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Bei den Jungen belief sich die gemessene Reichweite auf 0,14 Millionen. Genau hier übertrumpfte Sat.1 Gold auch seinen Mitbewerber aus Köln. Super RTL nämlich kam mit On the Case auf 0,13 Millionen junge Zuschauer und entsprechend auf 1,8 Prozent. Sat.1 Gold war demnach stärker, ein Erfolg waren aber letztlich beide Programme. Insgesamt punktete «On the Case» mit 0,42 Millionen Zuschauern, lag also im Gesamtmarkt knapp vor dem ProSiebenSat.1-Sender.

Ebenfalls gut unterwegs war am Montagabend ProSiebenMaxx, wo eine ab 20.15 Uhr gezeigte neue Folge der Serie The Flash auf 1,5 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe kam. Insgesamt lag die ermittelte Reichweite bei rund 160.000.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
25.06.2019 · 07:47 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
27.02.2020(Heute)
26.02.2020(Gestern)
25.02.2020(Di)
24.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News