Beförderung für «Sträter»: Vom WDR geht’s ins Erste

Ursprünglich sollte die Nachfolgesendung zu «Sträters Männerhaushalt» im Winter 2019 im WDR anlaufen. Nun hat sich die Sendung einen Platz im Ersten ergattert.

Damit hatte wohl kaum wer gerechnet, als der WDR bekannt gegeben hat, dass seine Comedyshow «Sträters Männerhaushalt» beendet wird: Ihr Nachfolger wandert ins Erste. Die Show, die 19 reguläre Ausgaben und ein Weihnachtsspecial alt wurde, zeigte Torsten Sträter und zahlreiche Gäste, wie sie in einer Oberhausener Discothek quatschten, zudem gab es verspielte Filmchen, die Sträter und Freunde in NRW in verschiedenen Aktionen zeigten. Ein Nachfolgeformat wurde frühzeitig angekündigt, erst grob für einen Start im Herbst 2019, dann letztlich unter dem simplen Titel Sträter im Dezember.

Diese Pläne des WDR wurden allerdings geändert. Nun zeigt sich, dass Sträter befördert wurde und im Frühling dieses Jahres seinen Auftakt im ARD-Hauptprogramm feiern darf: Das Erste wird die Sendung am 5. März 2020 erstmals zeigen, und zwar ab 23.30 Uhr. Schauplatz ist der New Yorker Harbour Club in Köln, in Ausgabe eins talkt der Gastgeber mit Kabarettist Jochen Malmsheimer und Astronautin Suzanna Randall.

Prime Productions, die Schmiede hinter Sträters Männerhaushalt, produziert auch die neue Show. Jede Ausgabe hat einen Stand-up-Teil, darüber hinaus gibt es Einspielfilme, die Sträter dabei zeigen, wie er originelle Mitmenschen trifft, die entweder etwas von Bedeutung zu sagen oder schlicht etwas von Interesse zu zeigen haben.
News / TV-News
22.01.2020 · 13:01 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News