Bayerns höchste Niederlage seit Jahren facht TV-Quoten an

Mehr als dreieinhalb Millionen Zuschauer für das ZDF, weit mehr als eine Million für Sky und ein Saison-Bestwert für die Sportschau im Ersten: Die Bundesliga sorgte am Samstag für Gesprächsstoff und gute Quoten.

Gegen die Bayern gelang Frankfurt am Samstagnachmittag eine Sensation. Mit einem 5:1 siegten die Hessen über den deutschen Rekordmeister, so hoch gewann gegen die Münchener zum letzten Mal vor zehn Jahren eine Mannschaft. Freuen darf sich neben Frankfurt das ZDF, das das Spiel ausnahmsweise live und in voller Länge übertrug. Die Mainzer erwarben vorab einmalig eine Sublizenz von Sky und wurden dafür vom Publikum belohnt. Im Schnitt verfolgten die Partie ab 15.30 Uhr 3,71 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und hervorragende 23,9 Prozent am Gesamtmarkt.

Auch beim jungen Publikum stellte das Fußballspiel einen wahren Überflieger dar, hier brachten dem ZDF 0,79 Millionen 14- bis 49-Jährigen sehr starke 18 Prozent ein. Die Rahmenberichterstattung brachte es auf ebenfalls starke 3,09 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Und dennoch lief es für die Partie an diesem Samstag damit etwas schwächer als für das Revier-Derby zwischen Dortmund und Schalke, das an einem Spieltag im April ausnahmsweise im Ersten lief. Für dieses ließen sich damals sogar 5,38 Millionen Zuschauer und über 30 Prozent des Publikums begeistern.

Aber zurück zum zehnten Spieltag der aktuellen Saison. Bei Sky kam die torreiche Bundesliga-Konferenz, die neben dem Bayern-Spiel unter anderem mit einem 8:0 von Leipzig gegen Mainz aufwartete, parallel zum Free-TV-Spiel auf 1,34 Millionen Zuschauer. Mit 8,6 Prozent bei allen und 13,7 Prozent bei den Jüngeren bewegte sich Sky damit weit über seinen Normalwerten, bekam die veränderte Konkurrenz-Situation aber dennoch zu spüren. Vergangene Woche hatte es mit mehr als 25 Prozent in der Zielgruppe wesentlich stärker ausgesehen. Nicht eingerechnet sind in diese Zahlen wie immer Menschen, die die Sky-Konferenz in Bars und Kneipen verfolgten.

Großes Interesse bestand am Vorabend schließlich noch an Zusammenfassungen und Highlights. So verfolgten die Sportschau im Ersten 5,66 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was einem neuen Saison-Rekord entsprach. Die Marktanteile bewegten sich mit 23,4 Prozent beim Gesamtpublikum und 20,1 Prozent der Jüngeren auf fantastischem Niveau. Profitieren von dem brisanten Spieltag konnte ab 23 Uhr nicht zuletzt noch das aktuelle sportstudio im ZDF, das mit 2,67 Millionen Zuschauern die höchste Reichweite seit Anfang August generierte. Während daraus insgesamt schöne 15,4 Prozent resultierten, reichte es beim jungen Publikum zu starken 11,8 Prozent.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
03.11.2019 · 07:56 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
27.02.2020(Heute)
26.02.2020(Gestern)
25.02.2020(Di)
24.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News