Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hat mit einem Kraftakt die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga erfolgreich verteidigt. Dank später Tore von Leon Goretzka und Robert Lewandowski gewann der Titelverteidger sein Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 4: 2 (2: 2). Durch den Erfolg behalten ...

Kommentare

(17) scooter01 · 07. März um 14:47
Der DFB ist für die Ansetzung und die Ausbildung der Schiedsrichter zuständig, @11. Und dabei gibt er seit Jahren keine gute Figur ab. Marco Fritz ist in hitzigen Spielen bisher oft unsicher gewesen, die Ansetzung war also nicht die allerklügste. Und zu Zwayer, der gestern im Kölner Keller saß, braucht man wohl nichts mehr zu sagen.
(16) AS1 · 07. März um 12:16
auf tiefe Defensive verlässt, das Offensivspiel völlig einstellt und auch das Mittelfeld komplett hergibt, wird ein Geheimnis des BVB bleiben. Daß man dann - gegen die Bayern! - wohl noch mehrere Tore im Verlauf eines Spiels kassieren wird, steht eigentlich drauf. Kurz nach der Pause zeigte man kurz den Willen, dieses "Konzept" wieder zu ändern - aber leider nicht für lange. Verdienter Sieg für die Bayern, trotz des üblichen Schiedsrichterbonus.
(15) AS1 · 07. März um 12:13
@11 Natürlich gab es gestern wieder den berüchtigten Bayern-Bonus von der Schiedsrichterseite, kann man anhand von zwei Beispielen festmachen, war aber nicht spielentscheidend. Spielentscheidend war das Einstellen des Offensivspiels durch den BVB ab der 25.Minute. Bis dahin hatte man die Defensiv-Arroganz der Bayern mit dem probaten Mittel des Diagonalpasses auf die Flügel und anschliessendem Spiel in die Spitze sehr wirkungsvoll bestraft. Warum man sich dann - gegen die Bayern! -
(14) rak09 · 07. März um 11:54
@9 komisch das die Fehlendscheidungen immer für die Sch... Bayern sind ! Ausgleichen?? Da sieht man das du leider keine Ahnung hast : Es kann sich nichts ausgleichen die Punkte sind weg und du musst in den nächsten Spielen ganz anders spielen weil die Punkte wieder geholt werden müssen! Der DFB ist aber für die Schiri zuständig.
(13) k3552 · 07. März um 10:47
Da führen die Dortmunder mal gegen die Bayern und dann versemmeln sie die Sache noch. Schade, hätte dem BVB mal einen Erfolg wieder gegönnt. Wird schwierig langsm mit nächster Championsteilnahme. Und die Einnahmen brauchen die unbedingt.
(12) KonsulW · 07. März um 10:11
Da haben die Bayern ja noch glücklich gewonnen.
(11) Grizzlybaer · 07. März um 09:19
@6 Seit wann pfeift der DFB ein Spiel? Wenn dann der Schiedsrichter und das ist ein Mensch. Menschen machen Fehler, wir alle. Fehlentscheidungen sind leider immer wieder mal drin, aber das gleicht sich über die Saison meistens aus. @9 Ich bin nur Fußballfan und kein Anhänger eines bestimmten Clubs.
(10) rak09 · 07. März um 08:50
@ 9 wenn Ihr es nicht schafft macht es der DFB doch klar für Euch ! Also warum nicht gedacht?
(9) Grizzlybaer · 07. März um 08:38
Glückwunsch an Bayern. Hätte nicht gedacht dass sie das Spiel noch drehen.
(8) rak09 · 07. März um 08:37
@ 6 sorry aber nein das finde ich nicht gut : Wenn der so genannte Brauseclub besser ist hat er sich die Meisterschaft auch verdient! Ja das mit dem DFB kotzt mich so an! Den sch... Bayern schieben sie jedes Jahr die Schale in den Arsch! Es werden sogar Spiele verlegt ( 30 Nati Spieler ) auf der Bank aber die werden geschont die Armen andere müssen spielen so ist der Korrupte DFB halt!
(7) roger1d · 07. März um 06:42
LEIPZSCH....
(6) scooter01 · 06. März um 21:29
Eigentlich müsste man meinen, dass es zu auffällig wäre, so offensichtlich für die Bayern zu pfeifen, aber der DFB scheißt einfach drauf und macht es trotzdem. 😂 Naja, immerhin wird damit eine eventuelle Meisterschaft des Brauseklubs verhindert, also hat es wenigstens etwas Positives.
(5) KonsulW · 06. März um 19:38
Leipzig ist gut drauf.
(4) chunk · 06. März um 18:54
schön, es bleibt spannend
(3) HerrLehmann · 06. März um 18:34
Tja, da bleibt einem ja nix anderes, als dem FCB die Daumen zu drücken. Leider.
(2) bs-alf · 06. März um 18:06
SUPERSACHSEN 8)
(1) steber · 06. März um 17:51
Glückwunsch an Leipzsch...