Baufortschritt: Elon Musks unterirdisches Tunnelsystem hat das erste Las-Vegas-Hotel erreicht

Die Twitter-Übernahme des Multi-Unternehmers Elon Musk ist ein wenig ins Stocken geraten. Auch Tesla hat mit Problemen zu kämpfen und konnte aufgrund der Lockdowns in Shanghai im abgelaufenen Quartal nicht so viele Autos ausliefern wie geplant. Bei einem anderen Projekt scheint es nun aber Fortschritte zu geben. So hat Musk auch die Tunnelbaufirma The Boring Company gegründet und mit eigenem Geld finanziert. Das Ziel: Preisgünstige unterirdische Transportsysteme sollen den Verkehr unter die Erde verlagern und so für insgesamt weniger Staus sorgen. Die Details der Umsetzung haben sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert. Realisiert werden konnte aber zumindest der Las Vegas Convention Center Loop. Dieser soll die Menschenmassen auf dem riesigen Messegelände der Stadt bei Großveranstaltungen schneller ans Ziel bringen. Genutzt werden dafür Tesla-Fahrzeuge, die die Passagiere durch die unterirdischen Tunnel transportieren.

Bild: The Boring Company

Bisher ist das unterirdische Tunnelsystem noch recht klein

Diesen ersten rund 50 Millionen Dollar schweren Großauftrag konnte die Firma innerhalb der zeitlichen und monetären Vorgaben realisieren. Das Projekt kann somit als Referenz für weitere potenzielle Kunden gelten. Allerdings ist der Loop auch noch weit von den Visionen des Firmengründers entfernt. Denn dieser wollte eigentlich ganze Großstädte wie Los Angeles mit teils mehreren Ebenen von unterirdischen Tunneln versehen. Die Strecke in Las Vegas ist in ihrer ersten Version aber gerade einmal 1,5 Meilen lang. Doch dabei muss es natürlich nicht bleiben. Tatsächlich hat das Unternehmen auch nach der Eröffnung fleißig weiter gebohrt und konnte nun einen wichtigen Zwischenerfolg verkünden: Der legendäre Las Vegas Strip mit zahlreichen Hotels und Casinos wurde jetzt an das unterirdische System angeschlossen. Konkret verfügt nun das Resorts World Las Vegas über eine direkte Verbindung zum Messegelände und somit über ein Alleinstellungsmerkmal.

Weitere Standorte sollen zeitnah angebunden werden

Die Pläne des Unternehmens gehen aber noch weit darüber hinaus. So soll Las Vegas perspektivisch von einem Tunnelsystem mit einer Länge von mehr als 29 Meilen profitieren können. Daran angebunden wären dann neben Messe und Casino-Meile auch zahlreiche weitere wichtige Punkte – etwa der Flughafen. Spätestens dann dürfte sich zeigen, inwieweit diese Lösung von den Besuchern der Stadt auch tatsächlich angenommen wird. Davon wiederum wird abhängen, ob ein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist. Bisher ist eher unklar, worin der Vorteil gegenüber einer klassischen U-Bahn liegt. Die Fertigkeiten in Sachen Tunnelbau könnte Musk später einmal aber auch für ein anderes Projekt gebrauchen. Denn er gehört auch zu den Visionären hinter dem Hyperloop. Dabei handelt es sich um eine Art Magnetbahn, die Passagiere mit Geschwindigkeiten von über 1.000 Stundenkilometern durch eine Vakuumröhre befördern. Auch dafür dürften Tunnel benötigt werden.

Via: Electrek

Auto / The Boring Company
04.07.2022 · 13:19 Uhr
[0 Kommentare]
 
Vergangener Juli war weltweit einer der drei wärmsten
Reading (dpa) - Der vergangene Juli mit seinen extremen Hitzewellen ist weltweit einer der drei […] (04)
John Legend: Verlust wird immer bleiben
Chrissy Teigen, John Legend
(BANG) - John Legend wird „immer den Verlust“ seines Sohnes spüren. Der ‚All of Me‘-Hitmacher und seine […] (01)
Apple AirPods Pro 2 offenbar mit Lightning-Ladegehäuse und USB-C im Jahr 2023
Die Apple AirPods Pro 2 werden nach Einschätzung von Ming-Chi Kuo noch einen […] (00)
Andy Serkis wird Showrunner bei «Madam!»
Bild: Quotenmeter Der «Batman»-Darsteller Andy Serkis wird die Regie bei Madame! übernehmen, einer […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
11.08.2022(Heute)
10.08.2022(Gestern)
09.08.2022(Di)
08.08.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News