20% Aktion
Hamburg (dpa) - Ein Bündnis aus Bauern, Schäfern und Jägern hat die Umweltminister von Bund und Ländern aufgefordert, im Natur- und Umweltschutz mehr auf Freiwilligkeit zu setzen. «Kooperation statt Verbote - Dialog statt Kooperation» - so lautet die Überschrift einer Resolution, die das ...

Kommentare

(1) slowhand · 14. November um 11:39
>> Ein Bündnis aus Bauern, Schäfern und Jägern hat die Umweltminister von Bund und Ländern aufgefordert, im Natur- und Umweltschutz mehr auf Freiwilligkeit zu setzen. << Das mit der Freiwilligkeit funktioniert ja auch überall so topp. Die kleinen Bauern und die Schäfer müssten mehr gefördert und vor unlauterem Wettbewerb geschützt werden, das ist wohl wahr. Bei den "Jägern", mit Nachtsichtgeräten und Schalldämpfer, hat mit Jagd rein gar nichts mehr zu tun, sehe ich keinen Handlungsbedarf.
 
Diese Woche
09.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News