Berlin (dts) - Immer mehr Menschen nutzen den Fernverkehr der Deutschen Bahn – nach Konzernangaben gab es nach der Mehrwertsteuersenkung zu Jahresbeginn gut eine Million mehr Reisende. "In den ersten vier Wochen 2020 stieg die Zahl der Reisenden von 11 auf 12,2 Millionen, also um 10,7 Prozent im ...

Kommentare

(2) Mehlwurmle · 17. Februar um 23:25
Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember wurden ja auch neue Verbindungen geschaffen und bestehende mit besseren Takt versorgt. Dass wird wohl mehr zum Passagierwachstum beigetragen haben, als die Mehrwertsteuersenkung. Aber aus politischen Gründen ist es natürlich klug, dass so zu drehen.
(1) anddie · 17. Februar um 08:37
Ich bin mir nicht sicher, welchen Anteil daran wirklich die Senkung der Mehrwertsteuer hat. Die Bahn hat in den letzten Jahren doch immer eine Steigerung der Fahrgastzahlen gehabt. Und wegen 5-10€ weniger steigt doch keiner aktiv von Auto auf die Bahn um.