Frankfurt/Main (dts) - Die wegen des Wirecard-Skandals in der Kritik stehende Finanzaufsicht Bafin hat bisher nur eine überschaubare Zahl an eigenen Prüfern. Die Behörde habe derzeit fünf Beschäftigte, die eine Zulassung als Wirtschaftsprüfer haben, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf ...

Kommentare

(2) oells · 01. Dezember 2020
@1: In der Tat zahlt der öD zu schlecht im Vergleich zu privaten Arbeitgebern. Wenn die BaFin jedoch eine WP-Gesellschaft mit einer Prüfung bei einer Bank / einem Finanzinstitut beauftragt, müssen die Geprüften die Prüfungskosten tragen. Das trägt natürlich dazu bei, dass die BaFin bei der Prüfungsdurchführung auch in Zukunft auf die "Big Four" zurückgreifen wird.
(1) AS1 · 01. Dezember 2020
"Der Bafin fehlt auch Personal mit kriminalistischer und forensischer Expertise, um Finanzkriminalität aufzudecken." Das stimmt, ist aber auch nur zum Teil Aufgabe der BaFin. Und dieses Personal wird die BaFin auch nicht bekommen - denn dazu bezahlt der Öffentliche Dienst einfach zu schlecht. Eine wichtige Rolle in diesem Bereich spielen diese Herrschaften <link>
 
Diese Woche
19.01.2021(Heute)
18.01.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News