Berlin (dpa) - Und es wird doch eine Frau: Die SPD-Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas soll künftig an der Spitze des Bundestags stehen. Die SPD-Fraktionsspitze schlägt die 53-Jährige für das Amt der Bundestagspräsidentin vor, eines der ranghöchsten im deutschen Staat. Um die Personalie war in den ...

Kommentare

(22) HerrLehmann · 20. Oktober um 20:54
@1 Ach, was ich dir schon heute Morgen mit auf den Weg geben wollte, als ich deinen Beitrag las: Wärst du mal rechtzeitig der SPD beigetreten, dann hättest du auf Grund deines Profils (Frau) vielleicht sogar die Chance gehabt, als nächste Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel abzulösen. Tja, dumm gelaufen, schade, Pech.
(21) tastenkoenig · 20. Oktober um 20:10
@19: Wird schwierig. *Dagmar* Ziegler hat bei der Wahl nicht mehr kandidiert.
(20) HerrLehmann · 20. Oktober um 20:07
@10 Tja,der Stachel, wie die SPD und die Grünen im Gegensatz zu der CDU und der "AfD" abgeschnitten haben, sitzt halt tief. Und das nicht nur bei unserer Einkaufskönigin, wie man an den Bewertungen dieses Kommentars sieht.
(19) TheRockMan · 20. Oktober um 20:04
Ach ja, zum Thema: Warum nicht Daniela Ziegler, die bisherige Bundestagsvizepräsidentin von der SPD? Immerhin kennt sie die Aufgabenstellung schon.
(18) sonic7 · 20. Oktober um 19:59
Oh Gott oh Gott.
(17) Shoagh12 · 20. Oktober um 19:59
@15 lern das erst mal zu schreiben ...
(16) HerrLehmann · 20. Oktober um 19:54
@15 Sprich "deutsh". Dann kann dir vielleicht geholfen werden.
(15) Shoagh12 · 20. Oktober um 19:27
was´n das für n "scheuchen"
(14) TheRockMan · 20. Oktober um 12:10
3: Bei viel zu vielen Sendern ist das leider der bester Teil des Programms.
(13) ProjektAutobahn · 20. Oktober um 12:01
@12 Der gute alte Videotext :D
(12) TheRockMan · 20. Oktober um 11:41
@5: Tröste Dich: Sat1 ist gestern im Videotext der gleiche Fehler passiert. Dafür nannte heute früh die ARD im Videotext "Tübingen" als Bundesland.
(11) thrasea · 20. Oktober um 11:08
@9 Japp. Und zwar genau durch solche unnötigen und unsäglichen Kommentare wie @1
(10) Folkman · 20. Oktober um 11:05
@6, @7: Naja, den Kommentar muss man schon richtig einordnen: SPD-Bashing gehört neben Shopping halt zu ihren Lieblingsbeschäftigungen *achselzuck*
(9) burghause · 20. Oktober um 10:57
Ein Problem ist leider, dass sie jetzt als "Quoten-Frau" abgestempelt wird.
(8) Maibaum · 20. Oktober um 10:52
Sehr bekannt ist die Dame nicht. Es gibt jedoch keinen Grund ihr die Fähigkeit, dieses Amt zu bekleiden, abzusprechen. Jeder hat eine Change verdient
(7) hamufari · 20. Oktober um 10:52
@1 wo und wann hat die spd gesagt, dass es nicht mehr dazu braucht, als nur frau zu sein?
(6) tastenkoenig · 20. Oktober um 10:37
@1: Du sprichst also der ehemaligen Stadträtin, langjährigen Bundestagsabgeordneten und Vizefraktionsvorsitzenden Frau Bas jegliche Qualifikation für das Amt jenseits ihres Geschlechts ab? Steile These.
(5) wazzor · 20. Oktober um 10:35
@3 @4 :-) Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Sorry
(4) thrasea · 20. Oktober um 10:32
@2 Vorsicht, BundesTAGSpräsidentïn ≠ Bundespräsidentïn
(3) Shoppingqueen · 20. Oktober um 10:32
@2 Ähm, Steinmeier ist nicht Bundestagspräsident - das ist im Moment noch Schäuble.
(2) wazzor · 20. Oktober um 10:29
Warum wird jetzt ein SPDler für den anderen ersetzt? Steinmeier wollte doch weiter machen. Damit die Quote stimmt? Bei allen Ehren aber das ist quatsch.
(1) Shoppingqueen · 20. Oktober um 10:21
Sie erfüllt alle wichtigen Voraussetzungen - das Geschlecht stimmt. Mehr braucht es laut SPD dafür nicht.
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.12.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News