Stuttgart (dts) - In der Debatte um das geplante Konjunkturprogramm pocht der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf eine Kaufprämie für Autos. Diese solle "für elektrische Fahrzeuge höher ausfallen als für moderne, emissionsarme Verbrenner", sagte der Grünen-Politiker den ...

Kommentare

(4) G-Heinz5 · 30. Mai um 08:10
Außen grünn und Innen tiefschwarz ist nicht nur der Untergang des Ländle nach 9 (neun) Jahren (nur in sich gekehrter) Miniterpräsident, sondern verhöckert die Zukunft der nachfolgenden Generation mit Schrottvehikels zur Freude der falsch gepolten EU(?)
(3) wimola · 30. Mai um 04:27
Wie könnte Kretschmar etwas anderes in seinem Bundesland im Sinn haben, als die Autoindustrie ...?? Und offensichtlich ist ihm da völlig egal, was sie produzieren, Hauptsache sie machen es ...
(2) setto · 30. Mai um 03:44
." Ein Familienbonus von 300 Euro für jedes Kind, wie er im Finanzministerium geplant wird, lehnte Kretschmann ab: "Man muss gezielt was tun. Ich halte wenig davon, ein allgemeines Geld für alle Familien zu verstreuen." Bei den Autos bietet er eine Lösung direkt an, bei den Familien nur Ablehnung. Mit anderen Worten: Die Familien muss man doch dazu bekommen, das sie weiter auf dem Zahnfleisch kriechen
(1) wimola · 30. Mai um 01:22
Ich sehe überhaupt keine Notwendigkeit, Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor zu unterstützen. Ein rein wirtschaftliches Problem und eines, das Klassenunterschiede deutlich macht. Ganz schrecklich!
 
Diese Woche
07.07.2020(Heute)
06.07.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News