Volkmarsen (dpa) - Bei einem Rosenmontagszug im nordhessischen Volkmarsen ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurden nach Angaben des Frankfurter Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill 30 Menschen verletzt, sieben davon schwer. Rund ein Drittel der Opfer sind nach Angaben des ...

Kommentare

(29) thekilla1 · 25. Februar um 21:25
Überall nur noch kranke Leute unterwegs. Und normale haben den Schaden.
(28) O.Ton · 24. Februar um 20:17
Wieder ein Vollirre frei laufend.
(27) HerrLehmann · 24. Februar um 20:17
@25: "es gibt nun mal Menschenhasser die ganz normal sind". Das Eine schließt das Andere aus. Es ist nicht "normal", Menschen zu hassen. Auch wenn der Trend in den letzten Jahren erschreckend deutlich dorthin geht.
(26) raptor230961 · 24. Februar um 19:40
Für mich ist jemand, der ohne Grund fremde Menschen - die er gar nicht kennt - hasst einfach nur psychisch krank. Genau wie einer, der betrunken ist. Nicht umsonst heißt es, dass Kinder und Betrunkene ihre wirkliche Meinung kundtun. Wer zum Menschenhasser wird gehört ganz klar zumindest in Therapie. ... und wer Menschen getötet hat, die er gar nicht kennt wird es warscheinlich auch wieder tun.
(25) Emelyberti · 24. Februar um 19:33
Man sollte nun nicht alles auf die Psyche schieben.es gibt nun mal Menschenhasser die ganz normal sind oder besoffen.Eventuell denken manche auch,besoffen bin ich unzurechnungsfähig und die Strafe fällt milder aus.Das ist jetzt Sache der Ermittler.Landläufig unterstellt man solchen Tätern psychische Störungen,weil das vieles rechtfertigt aber nicht alles.Es beruhigt auch erst mal die eigenen Gedanken.Ich möchte hier lieber nicht schreiben was ich bei solchen Taten denke
(24) flapper · 24. Februar um 19:32
wenn der besoffen war - entschuldigt aber gar nichts
(23) Gertrud · 24. Februar um 19:28
Schlimm. Im Karneval lebt es sich gefährlicher als in anderen Jahreszeiten.
(22) nifunifa · 24. Februar um 19:17
@14: Voraussetzung für einen Anschlag ist garantiert nicht, dass er politisch motiviert ist! <link> - "gewalttätiger, auf Vernichtung, Zerstörung zielender Angriff"."Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer im nordhessischen Volkmarsen vorsätzlich in den Rosenmontagszug gefahren ist" "vorsätzliches Tatgeschehen"
(21) Folkman · 24. Februar um 18:59
@18: Siehe #19 und #20, Herr O-Ton...
(20) BobBelcher · 24. Februar um 18:54
@18 Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und die hessische Polizei ermitteln gegen einen 29-jährigen deutschen Staatsangehörigen aus Volkmarsen der dringend verdächtig ist, am 24.02.2020 gegen 14.45 Uhr mit einem PKW in eine Personengruppe beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen gefahren zu sein. <link>
(19) Stiltskin · 24. Februar um 18:25
Der Fahrer war zum Tatzeitpunkt betrunken, und nicht vernehmungsfähig. <link>
(18) O.Ton · 24. Februar um 18:20
@13 Quelle(n) bitte Herr Folkman.
(17) raptor230961 · 24. Februar um 18:18
… sollte nie wieder auf die Allgemeinheit losgelassen werden!
(16) raptor230961 · 24. Februar um 18:18
So etwas sollte nicht mit Haftstrafen verurteilt werden, wo der Täter nach einigen Jahren wegen "guter Führung" und „guten sozialen Prognosen“ einfach da weiter machen kann, wo er aufgehört hat. Fährt in Karnevalsumzug, fährt in Menschengruppe, erschießt psychisch gestört mit rechter Gesinnung mit einer ANGEMELDETEN Waffe Passanten ... So etwas hat in meinen Augen nichts mit Kriminalität zu tun. So etwas ist eher eine psychische Störung. ... und allerspätestens: wer Leben ausgelöscht hat ...
(15) XPAX · 24. Februar um 17:54
Verdammte unsinnige bösartige Tat. Es ist nicht zu glauben, was mit der Menschheizt los ist. EineTrägodie jagt die nächste. Allen Beteiligeten wünsche ich eine baldige Genessung!!!
(14) darkkurt · 24. Februar um 17:53
@12: "...Hinweise auf eine POLITISCH MOTIVIERTE Straftat lägen aber nicht vor..." Die Aussage ist doch klar eingeordnet...
(13) Folkman · 24. Februar um 17:53
Soll sich um einen 29jährigen Deutschen aus dem Ort handeln, der noch immer zu betrunken ist, um vernommen zu werden. Also scheinbar die Untat eines Vollhonks...
(12) nifunifa · 24. Februar um 17:44
Wenn jemand mit voller Absicht in eine Menschenmenge fährt, dann IST das ein Anschlag! «Wir gehen nicht von einem Anschlag aus. Wir gehen von einem vorsätzlichen Tatgeschehen aus.»
(11) Myabi · 24. Februar um 17:34
da will man gemeinsam und friedlich Fasching feiern und dann passiert sowas - sowas macht mich traurig, vor allem, wenn man der Aussage trauen kann, dass es der Fahrer gezielt auf Kinder abgesehen hat :(
(10) Stiltskin · 24. Februar um 17:29
Ich habe mich noch nie an Spekulationen beteiligt, und werde das auch künftig nicht tun. Aber ich habe eine Meinung zu den Geschehnissen. Wenn es stimmt, dass der Fahrer mit voller Absicht in den Rosenmontagsumzug gerast ist, sollte er ohne welche Tricksereien von findigen Anwälten in Haft genommen werden. Das ganze stellt sich für mich als versuchter zig facher Mord dar. Und dafür kann es nur eine Strafe geben, vielleicht auch eine Unterbringung in der Psychiatrie.
(9) naturschonen · 24. Februar um 17:22
@8 dann sind wir mal froh, dass du kein Polizist bist, wir brauchen keine Selbstjustiz!!!
(8) locke72 · 24. Februar um 17:20
wenn ich polizist wäre hätte ich den typ mit sicherheit nicht geschützt
(7) Tommys · 24. Februar um 17:19
Der Fahrer muss eingewiesen werden und für jeden Verletzten ein Jahr ins Gefängnis... Oder was wird passieren vielleicht Freispruch wegen gute hühnerhaltung und fester Steuerzahlung aber schlechtes Verhalten am Steuer. ..... War es ein deutscher Terrorist so hat er hoffentlich ein Problem für sein Leben.....
(6) naturschonen · 24. Februar um 17:14
@5 ich finde es ganz normal, dass spekuliert wird, vor allem bei einem relativ kleinen Ort. Bei uns in Mainz war auch viel Polizei präsent, trotzdem könnte sie gegen ein rasendes Auto wenig ausrichten - schlimm sowas!
(5) miakim · 24. Februar um 16:41
16 km von uns entfernt. Es wird viel spekuliert, aber die Polizei hat nichts bekannt gegeben bisher. Es kursieren unglaublich viele Gerüchte. Ich bin froh, dass meine große nicht hingefahren ist. Es ist einfach nicht zu fassen :(
(4) BobBelcher · 24. Februar um 16:35
Naja, ist gerade mal ne Stunde her als die Meldung rauskam. Da gibts wichtigeres zu tun. <link> ( Presseportal Meldung)
(3) SunnyBrB · 24. Februar um 16:29
Die Informationen sind leider noch recht dürftig,aber es ist echt traurig was schon wieder passiert ist.
(1) katrin23 · 24. Februar um 15:58
OMG
 
Diese Woche
09.04.2020(Heute)
08.04.2020(Gestern)
07.04.2020(Di)
06.04.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News