Außenminister droht Weißrussland mit neuen Strafmaßnahmen

Berlin (dts) - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat dem weißrussischen Machthaber Alexander Lukaschenko mit neuen Sanktionen gedroht. "Wir erkennen als Europäische Union die Wahl nicht an und haben Sanktionen beschlossen", sagte Maas der "Bild am Sonntag". Diese setze man jetzt um.

"Wenn Lukaschenko nicht reagiert, wird es weitere Sanktionen geben." Der Lukaschenko müsse "endlich bereit sein zum Dialog". Der SPD-Politiker stellte einen Forderungskatalog auf: "Ich fordere von Lukaschenko, dass er mit der Opposition verhandelt, dass die Wahl wiederholt wird, dass Lukaschenko sofort damit aufhört, friedliche Demonstranten einzusperren und zu misshandeln, dass er die Menschenrechte und die Pressefreiheit achtet."
Politik / DEU / Weißrussland
05.09.2020 · 12:26 Uhr
[1 Kommentar]
 

Fridays for Future trotzt Pandemie und Regen

Demonstration in Stuttgart
Berlin/Stockholm (dpa) - Berlin und Kiew, Stockholm und Seoul, Sydney und Edinburgh: Wenn die Klimaschutz- […] (40)

Neue Bilder zu geflochtenen iPhone 12 Kabel aufgetaucht

Gestern sind Bilder eines geflochtenen iPhone 12 Kabels aufgetaucht, die Mr-white veröffentlichte. Im […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News